Ihre Kaufchancen fürs zweite Halbjahr
01.06.2021 Lars Friedrich

Alibaba: Ex-Vizepräsident Al Gore kauft weiter die Aktie – und verkauft diese US-Anteile

-%
Alibaba

Während sich der Kurs der Alibaba-Aktie nur zaghaft erholt, hat Generation Investment Management in der Schwächephase zugekauft und sein mehr als 300 Millionen Dollar schweres Ursprungsinvestment verdoppelt. Dafür wurden andere Aktien verkauft. Mitgründer und Vorsitzender der Investmentfirma ist Al Gore, ehemaliger US-Vizepräsident.

Generation Investment Management verwaltet rund 33 Milliarden Dollar. Im abgelaufenen Quartal kaufte die Firma zu den bestehenden 1,5 Millionen Alibaba-ADR weitere 1,5 Millionen hinzu. Das berichtet das US-Magazin Barron’s unter Verweis auf Unterlagen der US-Börsenaufsicht.

Seinen 200.000 Aktien schweren Bestand an Airbnb verkaufte der Finanzverwalter hingegen komplett. Auch gut ein Drittel der Anteile am Broker Charles Schwab flogen aus dem Portfolio, zudem ein Teil der Texas-Instruments-Position.

Alibaba (WKN: A117ME)

Prominenten Verkäufern stehen bei Alibaba prominente Käufer gegenüber. DER AKTIONÄR berichtete bereits mehrfach (siehe weiterführende Beiträge am Artikel-Ende). Die Aktie bleibt aufgrund des intakten Wachstums und der Finanzkraft des Konzerns aussichtsreich. Anleger werden angesichts des angeschlagenen Charts jedoch Geduld benötigen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Alibaba.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Alibaba - €
ALIBABA GR. HLDG - €
Airbnb - €
Charles Schwab - €
Texas Instruments - €

Buchtipp: Chinas digitale Seidenstraße

Seine riesigen Infrastrukturprojekte erstrecken sich inzwischen vom Meeresboden bis ins Weltall und von den Megastädten Afrikas bis ins ländliche Amerika. China ist dabei, die Welt zu vernetzen und die globale Ordnung neu zu gestalten. Der Kampf um die Zukunft ist eröffnet und verlangt von Amerika und seinen Verbündeten, China nicht unkontrolliert weiteres Terrain zu überlassen. Diesen Wettbewerb zu verlieren können sich die Demokratien nicht leisten. China-Experte Jonathan Hillman nimmt die Leser mit auf eine globale Reise zu den neu entstehenden Konfliktfeldern, zeigt auf, wie Chinas digitaler Fußabdruck vor Ort aussieht, und erkundet die Gefahren einer Welt, in der alle Router nach Peking führen.
Chinas digitale Seidenstraße

Autoren: Hillman, Jonathan E.
Seitenanzahl: 420
Erscheinungstermin: 24.11.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-856-5