11.10.2018 Benedikt Kaufmann

Zeit für defensive Aktien – Zeit für Telekom

-%
Deutsche Telekom
Trendthema

Steigende Zinsen, ein Wirtschaftszyklus, der sich bereits in einer späten Phase befindet und teils atemberaubende Bewertungen bei den Top-Performern – möglicherweise Zeit, sich wieder defensiveren Aktien anzunähern.

Ein Sektor, der neben Pharma, Konsumgütern und Versorgern den breiten Markt in Krisenzeiten outperformt, ist generell der Telekommunikations-Sektor. Es wundert also nicht, wenn Telecom Italia, BT Group oder die Deutsche Telekom sich relativ unbeeindruckt zeigen, wenn es an den weltweiten Märkten heißt: Abverkauf!

Insbesondere die europäischen Telekommunikations-Konzerne haben nach Jahren der mageren Kursperformance jetzt die Nase vorn. Während der STOXX Europe 600 in den vergangenen fünf Handelstagen um 3,8 Prozent abrutschte, legte der STOXX Europe 600 Telecommunications um 0,9 Prozent zu.

Deutsche Telekom und BT Group mit Kaufsignal

Bei den Einzelaktien tut sich aktuell die Deutsche Telekom hervor. In einem schwachen Gesamtmarkt gelang es der Aktie mit dem Ausbruch aus dem Trenddreieck ein klares Kaufsignal zu generieren.

Auch die Aktie der BT Group generierte ein Kaufsignal, indem der Chart durch die 200-Tage-Linie brach. Doch angesichts des langfristigen Abwärtstrends gilt es hier auf eine Bestätigung des Trends zu warten und nicht ins fallende Messer zu greifen.