Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
10.06.2020 Andreas Deutsch

Zalando: Völlig gaga

-%
Zalando

Die Anleger bekommen weiterhin nicht genug von Zalando. Am Mittwoch markiert die Aktie des Onlinemodehändlers mit 66,02 Euro ein neues Rekordhoch – mal wieder. Die Analysten kommen mit ihren Kurszielanpassungen gar nicht mehr hinterher. AKTIONÄR-Leser liegen mit der Position weit im Plus. Wie viel geht da noch?

Corona hat den Einzelhandel schwer getroffen. Bis die Verkäufe wieder Vorkrisenniveau erreicht haben, wird es nach Einschätzung von Experten noch eine Weile dauern. Laut dem Gesamtverband der deutschen Textil- und Modeindustrie (Textil+Mode) haben über 80 Prozent der Unternehmen Kurzarbeit beantragt. Viele wissen nicht, ob sie die kommenden Monate überstehen werden.

Die Börse ist sich sicher: Jeder Modehändler, der aufgibt, beschert Zalando mehr Umsatz und Gewinn. Folglich läuft die Aktie des europäischen Marktführers seit Wochen wie aufgezogen. Seit dem Tief vom März hat Zalando nun 140 Prozent zugelegt – und das ohne nennenswerte Gewinnmitnahmen.

Laut Volker Bosse hat die Aktie immer noch Luft. Der Analyst von der Baader Bank hat das Kursziel von 65 auf 75 Euro angehoben und die Einstufung auf „Kaufen“ belassen. Bosse: „Zalando hat die richtigen Mittel zur Hand, um den Sturm zu meistern.“

Zalando (WKN: ZAL111)

Zalando liegt seit Empfehlung des AKTIONÄR im März 95 Prozent vorne. Derzeit sieht es nicht danach aus, als ob das Momentum bald nachlässt. Neues Kursziel: 75 Euro.  

(Mit Material von dpa-AFX)