Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
Foto: Börsenmedien AG
15.08.2015 Maximilian Völkl

Zalando-Aktie: Über 30 Prozent Potenzial

-%
DAX

Die Zalando-Aktie hat sich in den vergangenen Monaten stark entwickelt. Nach den Zahlen am Donnerstag hat der MDAX-Neuling einen deutlichen Kurssprung hingelegt. Die Papiere des Online-Modehändlers notieren unmittelbar unterhalb des Allzeithochs. Zahlreiche Analysten haben jetzt ihre Kursziele angehoben.

Zalando ist voll im Trend. Der Konzern hat erneut die Umsatzprognose angehoben. Obwohl höhere Kosten auf den Gewinn drücken, ist die Stimmung an der Börse entsprechend positiv. Die starken Resultate haben die Sorgen über eine Unterbrechung der angestrebten Margensteigerung verdrängt, so Analyst Christian Schwenkenbecher von Hauck & Aufhäuser. Der Experte hob seine Schätzungen an und erhöhte das Kursziel von 41 auf 43 Euro hoch. Die Einstufung lautet weiterhin „Buy“. Auf dem aktuellen Niveau entspricht dies einem Potenzial von über 33 Prozent.

Weniger optimistisch gestimmt ist Analyst Graham Renwick von der Exane BNP. Der Experte hob den fairen Wert zwar ebenfalls von 23 auf 25 Euro an. Sein Votum lautet allerdings nach wie vor „Underweight“. Fundamental gesehen glaube er, dass Zalando mit Blick auf die Chancen und Risiken überbewertet sei, so Renwick. Seine Bewertung basiere auf der Marge, die Zalando erreichen kann, sobald das Geschäft ausgereift sei.

Foto: Börsenmedien AG

Starke Aussichten

Zalando wird zunehmend zur Bedrohung für traditionelle Geschäfte. Der Trend zum Online-Handel wird in Zukunft nicht nachlassen. Die Aktie steht knapp vor einem neuen Allzeithoch. Trotz der ambitionierten Bewertung mit einem KGV von 84 und einem KUV von 2,84 ist noch Potenzial da. Investierte Anleger bleiben dabei. Auch im attraktiven TSI-Premium-System hat Zalando zuletzt einen starken Start hingelegt.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0