06.05.2014 Alfred Maydorn

YY: Top-Ergebnis, guter Ausblick – und warum fällt die Aktie?

-%
DAX

Am Montagabend hat YY sein Ergebnis für das erste Quartal vorgelegt. Und wie erwartet hat das chinesische Social Network erneut die Erwartungen deutlich übertroffen. Auch der Ausblick war positiv, zudem wurde ein Aktienrückkaufprogramm angekündigt. Trotz dieser guten Nachrichten kommt die Aktie unter Druck.

Das Wachstum beim chinesischen Social Network YY ist ungebremst hoch. Der Umsatz schnellte um 112 Prozent auf 107,2 Millionen nach oben und lag damit über den Erwartungen von 103,9 Millionen Dollar. Der Gewinn stieg sogar überproportional um 153 Prozent auf 33,4 Millionen Dollar oder 0,56 Dollar pro Aktie. Auch hier wurden die Prognosen der Analysten von 0,50 Dollar pro Aktie klar übertroffen.

Aktie unter Druck

Alles bestens und dennoch kam der Kurs der Aktie bereits nachbörslich unter Druck. Nachdem die Aktie von YY im regulären Handel vor den Zahlen noch um 2,2 Prozent auf knapp 62 Dollar zulegen konnte, rutschte sich  nachbörslich auf 59,81 Dollar ab. Am Dienstag notiert sie in New York mit nur noch 57,70 Dollar nochmals deutlich tiefer.

Die negative Reaktion auf die wirklich erstklassigen Zahlen ist kaum zu erklären. Zumal YY auch noch ein Aktienrückkaufprogramm über 100 Millionen Dollar angekündigt hat. Die einzige Erklärung ist die, dass wohl einige Investoren insgeheim mit einem noch besseren Ergebnis gerechnet hatten.

Mögliche Trendwemde

Gut möglich, dass die Aktie schon bald wieder nach oben dreht. Denn die Analysten werden in den nächsten Tagen ihre Prognosen nach oben anpassen müssen und wohl auch ihre Kursziele. Denn auch die Prognose von YY selbst war ausgesprochen positiv. Für das zweite Quartal werden Umsätze zwischen 120 und 121,5 Millionen Dollar erwartet und damit deutlich mehr als die 113 Millionen Dollar, mit denen die Analysten bisher gerechnet hatten.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0