16.12.2014 Markus Bußler

Yamana Gold: Volltreffer!

-%
DAX
Trendthema

Zur Abwechslung gibt es einmal gute Nachrichten aus dem Goldsektor. Sie kommen von Yamana Gold. Die Aktie des Goldproduzenten steigt im frühen Handel deutlich. Der Grund: Yamana meldet sensationelle Bohrergebnisse auf El Penon. Dort hat der Konzern eine neue Goldader entdeckt. Die Bohrergebnisse sind die besten in der Geschichte von Chapada.

Damit steigen die Chancen, dass sich die Mineralisierung wesentlich weiter ausdehnt, als nach bisherigen Schätzungen angenommen. El Penon ist eine Untertagemine im Norden Chiles. Bislang hat Yamana auf El Penon Resourcen von zwei Millionen Unzen Gold nachgewiesen. Mit dem neuen Fund könnten die Schätzungen deutlich steigen. Und damit auch das Minenleben, das bislang mit zehn Jahren veranschlagt ist. Für Yamana sind das mehr als gute Nachrichten. Das Asset könnte damit weit höher bewertet werden als bislang.

Konzentration auf das Kerngeschäft

Bereits Ende vergangener Woche wurde bekannt, dass Yamana Unternehmensteile, die nicht zum Kerngeschäft gehören, ausgliedern will. Den Anfang hat der Konzern mit Minen in Brasilien gemacht. Die neue Gesellschaft hört auf den Namen Brio Gold. Welche Pläne Yamana mit dieser neuen Gesellschaft hat, ist noch nicht bekannt. Doch Experten gehen davon aus, dass sich Yamana durchaus von Brio trennen könnte. Ob diese durch einen Verkauf, ein IPO oder eine Weitergabe an die Aktionäre erfolgt, ist jedoch noch unklar. Dennoch: Der Schachzug ist durchaus sinnvoll. Yamana hat dann die Möglichkeit, sich auf das Kerngeschäft konzentrieren. Die All-in Sustaining Costs könnten dann im kommenden Jahr unter 800 Dollar fallen.

Die Verschuldung ist bei Yamana nicht zuletzt aufgrund der Übernahme von Osisko – in Zusammenarbeit mit Agnico Eagle – deutlich gestiegen. Dennoch: Angesichts der niedrigen Kosten sollte Yamana in der Lage sein, einen Free-Cash-Flow zu generieren und den Schuldenabbau vorantreiben. Die Aktie bleibt hochspekulativ. Aber bei einem stabilen Goldpreis sollten Anleger eine erste Position aufbauen. Sehen Sie dazu auch folgende Sendung.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4