Kostenloser Ratgeber: Wirecard-Klagen - Diese Chancen haben Sie wirklich
05.11.2015 Florian Söllner

Xing: Starkes Wachstum und Gewinnrückgang

-%
DAX

Xing bleibt auf dem Wachstumspfad. Der Betreiber des führenden beruflichen Netzwerks im deutschsprachigen Raum hat den Gesamtumsatz im dritten Quartal dieses Jahres um 17 Prozent auf 30,5 Millionen Euro gesteigert. Das EBITDA lag mit 9,3 Millionen Euro jedoch unter Vorjahresniveau. Grund hierfür sei, dass der Launch des XING Stellenmarktes durch eine Werbekampagne begleitet wurde, während im Vergleichszeitraum keine TV-Spots ausgestrahlt wurden.

Das Kerngeschäft mit kostenpflichtigen Mitgliedschaften wuchs gegenüber dem Vorjahr um 18 Prozent auf 18,5 Millionen Euro. Das Segment „E-Recruiting“ legte im dritten Quartal um 16 Prozent auf 10,2 Millionen Euro zu.

Rekord-Mitgliederanzahl
In den ersten drei Quartalen konnte Xing insgesamt 1,2 Millionen neue Mitglieder willkommen heißen. Das ist der höchste Zuwachs in neun Monaten in der Unternehmensgeschichte und liegt um 59 Prozent über dem Vorjahreszeitraum (739.000). „Das dritte Quartal war ein wichtiges für Xing, denn wir haben Investitionen in neue Produkte getätigt. so CEO Vollmoeller. Mit dem neuen „Stellenmarkt“ und „Klartext“ setzt Xing auf neue Angebote.

Gewinne laufen lassen
Die Zahlen lagen im Rahmen der Erwartungen. Investierte Anleger lassen die Gewinne laufen. Zumal der charttechnische Aufwärtstrend voll intakt ist.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0