Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Shutterstock
11.02.2022 Lars Friedrich

Xiaomi: „Krieg auf Leben und Tod“ – Team iPhone-Killer gegründet

-%
Xiaomi

Der Kurs der Xiaomi-Aktie ist in den vergangenen sechs Monaten besonders unter Druck geraten. Der Chart spricht für einen kontrollierten Abverkauf. Zuletzt gab es nicht einmal mehr eine nennenswerte Gegenbewegung. Zudem hat sich Apple im chinesischen Markt die Krone unter den Smartphone-Herstellern gesichert. Doch Xiaomi gibt nicht auf.

Bereits vor Apples Erfolg hatte Xiaomi-Gründer und -CEO Lei Jun vergangenes Jahr folgendes Ziel ausgegeben: Xiaomi soll in drei Jahren mehr Smartphones als jedes andere Unternehmen der Welt verkaufen. Diese Vorgabe hat Jun nun laut chinesischen Medienberichten erneuert. Xiaomi solle Chinas größte High-Ende-Marke werden, schrieb der Xiaomi-Boss demnach auf dem Kurznachrichtendienst Weibo. Der Smartphone-Wettbewerb sei „ein Krieg auf Leben und Tod“, aus dem Xiaomi erfolgreich hervorgehen müsse, um weiter zu wachsen.

Außerdem hat Xiaomi inzwischen eine passende Arbeitsgruppe gegründet. Diese soll den Fortschritt der Mission beobachten und die eigenen Produkte mit Apples iPhones vergleichen.

Xiaomi (WKN: A2JNY1)

Xiaomi investiert kräftig in die Attacke auf Apple: Die Ausgaben für Forschung Entwicklung sollen in den nächsten fünf Jahren auf 100 Milliarden Yuan (knapp 14 Milliarden Euro) verdoppelt werden. Anleger bleiben jedoch vorerst skeptisch. Während sich andere China-Tech-Aktien zuletzt relativ stabil gehalten hatten, ist Xiaomi klar im Abwärtstrend – und dementsprechend kein Kauf.

Der Handel mit Anteilen chinesischer Unternehmen ist mit erheblichen politischen und rechtlichen Unsicherheiten verbunden. Für Anleger besteht ein erhöhtes Totalverlustrisiko.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Xiaomi - €