Aktion: Jetzt Gratis-Abo sichern
28.04.2015 Jochen Kauper

Wirecard: Starker Auftakt – Aktie vor Kaufsignal

-%
DAX

Der Boom beim Internetshopping sorgt beim Zahlungsabwickler Wirecard weiter für volle Kassen. Nach den vorläufigen Zahlen stieg der Umsatz im ersten Quartal um rund 26 Prozent auf 159,1 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Der operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) sprang sogar um 31 Prozent auf 46 Millionen. Den Ausblick auf das Gesamtjahr bestätigte Wirecard. Demnach wird ein Ebitda zwischen 210 und 230 Millionen Euro erwartet. Dies wäre ein langsameres Wachstum als 2014. Das Unternehmen gilt dabei jedoch als vorsichtig: Wirecard hatte in der Vergangenheit wiederholt im Jahresverlauf die Prognosen angehoben.

Newsflow bleibt positiv

Zuletzt hat der Mobile-Payment-Spezialist einen Auftrag aus Singapur Auftrag an Land gezogen. Die CIMB Bank Singapore wird mit Wirecard zusammenarbeiten, um komplette Lösungen im Bereich Banking- und Bezahlservices für kleine und mittlere Handelsunternehmen in Singapur bereitzustellen.

Aktie vor Kaufsignal 

Wirecard wird einer der großen Profiteure des Trends hin zu bargeldlosem Zahlen sein. Gelingt der Aktie der Ausbruch über das alte Hoch bei 42,67 Euro, wird ein neues Kaufsignal ausgelöst. Dann sind in einem freundlichen Marktumfeld schnell Kurse um 45 Euro drin. Langfristig bleibt das Kursziel bei 50 Euro.

Buchtipp: Die Geschichte der Spekulationsblasen

Eigentlich sind wir alle ziemlich schlau. Nur das mit dem Geld klappt nicht so recht … und manchmal geht es sogar richtig schief. Doch warum nur? Mit „Die Geschichte der Spekulationsblasen“ macht sich John Kenneth Galbraith, einer der ganz großen Ökonomen des 20. Jahrhunderts, auf die Suche nach der Antwort. Und er sucht an den richtigen Stellen – den Finanz­katas­trophen der letzten vier Jahrhunderte: der Tulpenmanie des 17. Jahrhunderts, der Südseeblase im 18. Jahrhundert, den Hochrisiko-Anleihen im 20. Jahrhundert. Mit Geist und Witz erklärt Gal­braith die psychologischen Mechanismen hinter diesen Blasen … damit der Leser sie durchschaut und sich dagegen wappnen kann. Dieses Meisterwerk zum Thema Finanzpsychologie war vergriffen und wird nun im Börsenbuchverlag wieder aufgelegt.

Autoren: Galbraith, John Kenneth
Seitenanzahl: 128
Erscheinungstermin: 19.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-677-6