Die Comebacks nach Corona
22.01.2021 Nikolas Kessler

Wirecard: Millionen-Kredit vom Rocket-Internet-Chef

-%
Wirecard

Kreativ waren sie bei Wirecard, das muss man ihnen lassen – nicht nur, was das Frisieren der Bilanzen angeht, sondern auch beim Anzapfen von Geldgebern. Selbst wenige Wochen vor dem Kollaps des Unternehmens hatte Ex-Vorstandschef Markus Braun offenbar noch Millionen einsammeln können.

Oliver Samwer, Gründer und CEO von Rocket Internet, hat Braun noch im Mai 2020 einen Kredit über 75 Millionen Euro gewährt. Das berichtet Der Spiegel unter Verweis auf interne E-Mails und Dokumente (Paywall). Zwei Drittel es Kredites soll Braun mit seiner MB Beteiligungsgesellschaft (MBB), über die er sein Privatvermögen managt, in Anspruch genommen haben.

Bereits wenige Wochen später hat Samwer das Geld jedoch zurückgefordert und trotz anfänglichen Widerstands auch von Braun zurückerhalten. So großes Glück hatten die anderen Geldgeber von Wirecard nicht: Nach der spektakulären Pleite im Juni 2020 geht ihr Schaden in die Milliarden. Die Gläubiger werden davon wohl nichts oder nur sehr wenig je wiedersehen.

Wirecard (WKN: 747206)

Die geprellten Wirecard-Gläubiger und –Aktionäre können noch versuchen, ihre Verluste mit Schadenersatzklagen zu reduzieren. Bei der Wirecard-Aktie ist indes nichts mehr zu holen. Mit Kursen um 40 Cent driftet sie in Richtung Wert- und Bedeutungslosigkeit.

Buchtipp: Die Geschichte der Spekulationsblasen

Eigentlich sind wir alle ziemlich schlau. Nur das mit dem Geld klappt nicht so recht … und manchmal geht es sogar richtig schief. Doch warum nur? Mit „Die Geschichte der Spekulationsblasen“ macht sich John Kenneth Galbraith, einer der ganz großen Ökonomen des 20. Jahrhunderts, auf die Suche nach der Antwort. Und er sucht an den richtigen Stellen – den Finanz­katas­trophen der letzten vier Jahrhunderte: der Tulpenmanie des 17. Jahrhunderts, der Südseeblase im 18. Jahrhundert, den Hochrisiko-Anleihen im 20. Jahrhundert. Mit Geist und Witz erklärt Gal­braith die psychologischen Mechanismen hinter diesen Blasen … damit der Leser sie durchschaut und sich dagegen wappnen kann. Dieses Meisterwerk zum Thema Finanzpsychologie war vergriffen und wird nun im Börsenbuchverlag wieder aufgelegt.

Autoren: Galbraith, John Kenneth
Seitenanzahl: 128
Erscheinungstermin: 19.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-677-6