Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Börsenmedien AG
05.09.2018 Nikolas Kessler

Wirecard: Der Aufstieg ist perfekt - Commerzbank fliegt

-%
Wirecard

Wie im Vorfeld bereits erwartet hat die Deutschen Börse am Mittwochabend den Aufstieg von Wirecard in den DAX bekanntgegeben. Im Gegenzug muss die Commerzbank den deutschen Leitindex in Richtung MDAX verlassen. In Kraft treten die Änderungen zum 24. September.

Wichtig sind Veränderungen in den Indizes vor allem für Fonds, die diese exakt nachbilden. Zudem bekommen Unternehmen durch die Aufnahme in den DAX häufig mehr Aufmerksamkeit, insbesondere von internationalen Investoren. Ein Aufstieg kann sich deshalb positiv auf die Kursentwicklung auswirken.

Gewinnmitnahmen oder neue Rallye?

Im Falle von Wirecard war der Aufstieg jedoch bereits seit längerem erwartet und entsprechend eingepreist worden. Nachdem die Aktie am Dienstagmorgen noch bei 199,00 Euro ein neues Allzeithoch markiert hatte, haben bereits vor der offiziellen Verkündung des Aufstiegs Gewinnmitnahmen eingesetzt.

Ob die DAX-Aufnahme neuen Treibstoff für die imposante Rallye der vergangenen Monate liefert oder die Anleger zunächst weitere Kasse machen, wird sich am Donnerstag zum Handelsstart offenbaren. Wer investiert ist, sollte zunächst mit engem Stopp dabeibleiben. DER AKTIONÄR hält Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Wirecard - €
Commerzbank - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8