23.04.2020 Andreas Deutsch

Walt Disney: Mit der Macht gegen Netflix

-%
Walt Disney

Der Entertainment-Gigant Walt Disney rüstet im Kampf gegen Netflix und andere Streaming-Anbieter weiter auf. Bei Disney+ soll eine neue Star-Wars-Serie in Arbeit sein. Das berichten die Branchenblätter Hollywood Reporter, Variety und Deadline.com am Mittwoch. Die Walt-Disney-Aktie konsolidiert indes weiter.

Nach den Berichten soll die US-Regisseurin Leslye Headland für das neue Sternenkrieger- Abenteuer verantwortlich sein. Headland ist als Showrunnerin der Netflix-Serie Russian Doll bekannt, sie inszenierte auch die frechen Filmkomödien Die Hochzeit unserer dicksten Freundin und Sleeping with Other People.

Der Inhalt der neuen Serie ist unter Verschluss, sie soll allerdings einen Schwerpunkt auf weibliche Charaktere aus dem Star Wars-Universum legen.

Der Streamingservice des Unterhaltungsriesen Disney hat bereits die beliebte Star Wars-Produktion The Mandalorian über einen Kopfgeldjäger auf der Flucht mit Baby-Yoda im Programm. Disney+ hat weitere Ableger geplant. Im vorigen Jahr kündigte Ewan McGregor seine Rückkehr in der berühmten Star Wars-Rolle als Obi-Wan Kenobi an.

Schauspieler Diego Luna soll für eine Serie über die Figur Cassian Andor vor die Kamera treten.

Walt Disney (WKN: 855686)

Solange sich das Leben nicht merklich wieder zurück nach draußen verlagert, bleibt Streaming an der Börse ein ganz heißes Thema. Menschen, die viel zu Hause sind, ist nun einmal oft langweilig – also dürsten sie nach kurzweiliger Unterhaltung. Und die hat nicht nur Netflix, sondern auch Disney+ mehr als genug zu bieten. Es ist gut möglich, dass Disney+ nicht erst 2025, wie von Analysten bisher erwartet, sondern schon im kommenden Jahr 100 Millionen Abonnenten hat. Geschätzter Wert der App: knapp 50 Milliarden Dollar. Wer Mut hat und einen langen Atem, bleibt investiert. 

(Mit Material von dpa-AFX)