DER ZOCK DES JAHRES IST ZURÜCK >> MEHR ERFAHREN
Foto: Walt Disney
07.07.2020 Andreas Deutsch

Walt Disney: Abos gehen durch die Decke

-%
Walt Disney

Dem Entertainment-Giganten Walt Disney ist mit der Musicalverfilmung „Hamilton“ ein Coup gelungen. Unmittelbar nach dem Start von „Hamilton“ wurde die Disney+-App weltweit mehr als eine halbe Million Mal heruntergeladen. Die Anleger reagieren erfreut, die Disney-Aktie hält sich weiter über der 50- und der 100-Tage-Linie.

„Hamilton“ erzählt vom Leben des amerikanischen Gründervaters Alexander Hamilton und wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet. Disney hatte ursprünglich geplant, die Filmversion in die Kinos zu bringen, sich wegen der Coronakrise aber für den Start auf Disney+ entschieden.

Offensichtlich mit großem Erfolg: Die Zahl der Neuabonnenten dürfte viel höher sein als die vom Researchunternehmen Apptopia gemeldeten 513.323. Apptopia ermittelt nämlich nur die Anmeldungen von mobilen Geräten.

Walt Disney

Der Markt wartet nun gespannt auf die neuesten Abozahlen von Disney+. Anfang Mai hatte Disney 54,5 Millionen Kunden gemeldet, sich danach aber nicht mehr geäußert.

Simon Murray, Analyst bei Digital TV Research, erwartet in den kommenden Jahren ein starkes Wachstum bei Disney+. Bis 2025 soll die Zahl der Abonnenten auf 202 Millionen steigen, so seine Einschätzung.

Walt Disney (WKN: 855686)

Während das Kerngeschäft von Walt Disney in der Coronakrise problematisch ist, hat Disney+ das Zeug zur Wachstumsmaschine, auch dank Blockbustern wie „Hamilton“. Die Aktie bleibt ein Kauf für Anleger mit einem langen Atem. 

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Walt Disney - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.

Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8

Jetzt sichern