++ Silber-Superzyklus: Das ist die 5.000%-Aktie ++
Foto: Börsenmedien AG
13.05.2019 Andreas Deutsch

Walt Disney: 2019 wird ein Mega-Jahr

-%
Disney

Die Superhelden von Avengers: Endgame dominieren weiter Nordamerikas Kinocharts. In seiner dritten Woche spielte der Film an den Kinokassen in den USA und Kanada rund 63 Millionen Dollar ein. Doch auch die Disney-Aktie kann sich dem aktuell hochstressigen Marktumfeld nicht entziehen. Eine Kaufchance.

Wird 2019 das beste Kinojahr in der Geschichte von Walt Disney? Nach dem Mega-Start von Avengers: Endgame (2,3 Milliarden Dollar in zwei Wochen) stehen die Chancen gut. Disney hat nämlich noch jede Menge Pfeile im Köcher.

Im Juni startet Toy Story 4, im Juli The Lion King und im November Frozen 2. Außerdem bringt Disney kurz vor Weihnachten Star Wars: The Rise of Skywalker in die Kinos.

Bislang liegt die Rekord-Einspielsumme bei sieben Milliarden Dollar. Aufgestellt hat Disney den Rekord 2016 mit Blockbustern wie Captain America: Civil War, Finding Dory und Zootopia.

Noch mehr Top-Streifen

Die Basis für weitere Top-Kinojahre hat Disney bereits gelegt. Der Konzern wird in den kommenden drei Jahren unter anderem acht neue Marvel-Filme auf die Leinwand bringen. Hinzu kommen vier Fortsetzungen von James Camerons Avatar. Der Film aus dem Jahr 2009 ist mit Einnahmen von 2,8 Milliarden der erfolgreichste Streifen aller Zeiten.

Ebenfalls am Start: vier neue Star-Wars-Filme. Ende 2019 startet Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers, weitere Teile laufen 2022, 2024 und 2026.

Foto: Börsenmedien AG

Da geht noch mehr

Disney ist eine Macht im Kino – daran wird sich so schnell auch nichts ändern. DER AKTIONÄR sieht den fairen Wert der Aktie bei 150 Euro, Stoppkurs: 95 Euro.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Disney - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.

Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8

Jetzt sichern