25.07.2012 Marion Schlegel

Vuzix Aktie: Bald Videos über die „Sonnenbrille“

-%
DAX
Trendthema

Vuzix gehört zu den führenden Anbietern von Video Eyewear-Produkten. DER AKTIONÄR hat mit dem Vorstandschef Paul J. Travers über die Geschäftsentwicklung sowie den zuletzt eher enttäuschenden Kursverlauf der Aktie gesprochen.

DER AKTIONÄR: Was ist einzigartig an Vuzix-Produkten?

Paul J. Travers: Vuzix ist der weltweit führende Anbieter einer Produktkategorie, die Video Eyewear (Videobrillen) genannt wird. Video Eyewear erlaubt es dem Anwender großformatige, hochauflösende Bilder mit einer Brille zu betrachten

In den Anfangsjahren dieser Industrie wurde diese Technologie als Head-Mounted Display (HMD), also am Kopf befestigt, bezeichnet. Genau wie dieser Name erahnen lässt, waren diese Geräte anfangs so sperrig, dass sie buchstäblich mit Gurten am Kopf des Anwenders befestigt werden mussten. Die Vusix-Technologie hat den Formfaktor zu dem einer Sonnenbrille - komplett mit Displays, Kameras für die Aufzeichnung von Videoerlebnissen und AR-Anwendungen sowie Audio - weiterentwickelt; der perfekte Begleiter für das mobile Smartphone. Wir haben diese neue Entwicklung bei der Consumer Electronics Show (CES) 2012 angekündigt und werden bald Produkte mit dieser Technologie für den industriellen und militärischen Bereich liefern.

Was sind die Vorteile verglichen mit der Konkurrenz?

Mit Firmensitz in Rochester, New York, hat Vuzix ein Weltklasseteam von Technologie- und Fertigungspartnern geschaffen, und wir haben über 45 Patente und angemeldete Patente entwickelt sowie wichtige Lizenzen erworben, die für das Kerngeschäft bedeutsam sind. Der größte Teil dieser neuen Technologie wird gerade jetzt von Vuzix kommerzialisiert. Wir glauben, dass diese Technologie eine revolutionäre neue Video Eyewear hervorbringen wird, die dem wachsenden Bedarf für hochauflösende Personal Displays in der sehr großen Smartphone-Industrie gerecht wird. Bisher sehen wir keine Konkurrenten, die ein HMD anbieten, das in etwas von der Größe einer Sonnenbrille hineinpasst. Wir sehen auch nicht viele Konkurrenten mit dem Hintergrund und der Technologie, die dies zurzeit anbieten könnten.

Welche Ziele gibt es für die nächsten Monate?

Wie eben erwähnt wird Vuzix mit der Auslieferung unserer ersten durchsichtigen See-Through-Produkte für Industrie und Verteidigungssektor mit dieser neuen Technologie beginnen. Der Formfaktor wird noch keine Sonnenbrille sein, da diese ersten Geräte für Anwendungen unter rauen Bedingungen gedacht sind und Merkmale aufweisen, die zur Unterstützung von Anwendungen bei der Wartung, Reparaturen, im Training oder ähnlichem entwickelt wurden.

Abgesehen davon arbeiten wir - wie bei der CES-Tagung mitgeteilt - an der Sonnenbrillenversion dieser Geräte Wir haben noch nicht verlautbart, wann diese in den Handel kommen werden.

Wer sind momentan einige der Partner von Vuzix?

Vuzix unterhält auf technologischer sowie auf der Marketing- und Vertriebsebene der Video-Eyewear-Industrie Beziehungen. Einige, die ich nennen kann, sind Nokia, DARPA, die US Night Vision Labs, das Fraunhofer Institut, Apple, usw. Einige davon stehen mehr im technologischen Zusammenhang, andere dagegen auf der Marketing- und Vertriebsseite. So können Sie zum Beispiel unsere Produkte im Augenblick über Apple beziehen - in Europa im Online-Shop und in Japan in den konventionellen Läden. Auf technischer Seite sind einige dieser Gruppen Teil langfristigerer Technologiestrategien, während andere an aktuellen Projekten beteiligt sind.

Wie erklären Sie die günstige Bewertung der Aktie?

Sie stimmen sicher mit mir überein, dass es schwer zu erklären ist, warum einige Aktien so hoch bewertet werden, wie sie sind, während andere Aktien unterbewertet erscheinen. Im Fall von Vuzix sind wir trotz unserer Fortschritte Teil einer Industrie, von der signifikantes Wachstum gefordert wird, und obwohl die Idee von HDMs schon lange im Raum steht, kommt die größere Vision dieser Technologie erst jetzt zum Tragen. Die Vuzix-Aktionäre waren sehr geduldig, und ich glaube, dass die meisten von ihnen diese Vision erkennen, aber der Rest der Welt hat die Punkte noch nicht verbunden, die zu dem zukünftig möglichen Paradigmenwechsel hinführen, den diese Industrie bewirken könnte. Vuzix glaubt, dass der Bedarf für Video Eyewear mit der Zeit augenscheinlich werden wird, und natürlich wird Vuzix alles tun, um unsere sich entfaltende Vision mit einem breiteren Publikum zu teilen.

Dadurch, dass das Smartphone mit seiner Rechenleistung sowie der Videoauflösungskapazität so schnell angenommen wurde, wird uns der Bedarf für Video Eyewear im Stil einer Sonnenbrille klar, die nicht aussieht wie aus einem Science-Fiction-Film. Sie können auch leicht feststellen, dass Hauptakteure, die in der Vergangenheit sehr wenig auf dem Gebiet der HMD-Industrie getan haben, aufmerksam werden. Konzerne wie Google, Oakly und Seiko Ericson - einige sprechen sogar von Apple - scheinen die Möglichkeiten zu bemerken. Bei all dieser Aktivität und mit der Technologie und Erfahrung von Vuzix glaube ich, dass wir gut in einem Wirtschaftssektor positioniert sind, der eine wachsende Investorenbasis besitzen sollte, die das Potenzial erkennt.

Was hat Ihnen der kürzlich erfolgte Verkauf der Militärindustrie gebracht?

Dies ist eine gute Frage und tatsächlich impliziert sie, dass wir das gesamte Verteidigungsgeschäft von Vuzix verkauft hätten, und das ist nicht ganz richtig. Wir hatten gleichzeitig mit dem Verkauf eine Pressemitteilung veröffentlicht, aber lassen Sie mich ein wenig ausholen.

Es trifft zwar zu, dass Vuzix die Tactical Display Group („TDG") - unsere aktuell im Handel befindliche Linie von Verteidigungsprodukten wie das Tac Eye sowie unser OEM-Modulgeschäft - verkauft hat, aber dennoch sind wir weiterhin mit der Verteidigungsindustrie im Geschäft, da TDG zugestimmt hat, als exklusiver Wiederverkäufer existierender und zukünftiger Eyewear von Vuzix für den globalen Militär- und Verteidigungsmarkt zu fungieren. Außerdem darf Vuzix die traditionell erfolgreichen technischen Dienstleistungen für unsere neue, auf Wellenleitern basierende Eyewear-Technologie bei Kunden aus dem Militär- und Verteidigungssektor noch immer direkt erbringen.

Als Ergebnis dieses Verkaufs behält Vuzix auch ein substantielles Betriebskapital zurück sowie unser fortlaufendes Kerngeschäft von Entwicklung, Herstellung, Marketing und Vertrieb von Video-Eyewear-Produkten für Verbraucher, Handel und die Entertainment-Branche.

Seit 2005 hat die Gesellschaft ihr Hauptaugenmerk auf Verbraucher und Handel für Gaming, Unterhaltung, mobiles Video und seit kürzerem auch Augmented Reality gerichtet. Die strategische Veräußerung der TDG-Vermögenswerte erlaubt es der Gesellschaft, sich einerseits auf ihr lang gehegtes Ziel zu konzentrieren, HD-Smart-Video-Brillen in echtem Sonnenbrillenformat auf der Grundlage unserer neuen Wellenleiteroptik und HD-Anzeigen zu liefern, und andererseits weiterhin fremdfinanzierte Forschungs- und Entwicklungsaufträge der US-Regierung und anderer Behörden durchzuführen.

Vielen Dank für das Interview.