Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Börsenmedien AG
10.05.2015 Maximilian Steppan

Volkswagen: Winterkorn packt Probleme an - Holding im Aufbau!

-%
DAX

Auf der Hauptversammlung am Dienstag hatte Winterkorn - nach einem Machtkampf mit dem inzwischen zurückgetretenen Chefaufseher Ferdinand Piëch - bereits angedeutet, dass nun wieder das tägliche Geschäft im Zentrum stehe. Vorstandschef Martin Winterkorn hat die Führungskräfte von Europas größtem Autobauer bei einem internen Manager-Treffen in Wolfsburg auf eine neue Struktur eingeschworen, meldete die Fachzeitschrift "Automobilwoche". "

Autonomes Fahren

Grund waren Herausforderungen wie die Digitalisierung oder das autonome Fahren.Aus dem Unternehmen hieß es, dass der VW-Chef die Manager kurzfristig einberufen habe, um einen Ausblick auf mehrere Zukunftsthemen zu geben. Zu Einzelheiten wollte sich der Konzern am Freitag aber nicht äußern."Wir müssen schneller, effizienter und beweglicher werden", sagte Winterkorn nach Informationen des Blatts. Der Volkswagen-Konzern steht neben der Neuordnung seines Nutzfahrzeug-Geschäfts vor einem weiteren Umbau. 

Eigenständige Holding
Erwartet werden aber auch Weichenstellungen, die VW sowohl personell als auch strukturell verändern dürften. Ein Thema ist dabei die Dezentralisierung von Aufgaben - als ein erster Schritt gilt etwa der schon beschlossene Aufbau einer eigenständigen Holding für die schweren Nutzfahrzeuge mit den Töchtern MAN und Scania.  

Derweil befindet sich die VW-Aktie weiterhin im Aufwärtstrend.Vom Jahreshoch bei 254,50 Euro hat das Papier nach dem steilen Anstieg zu Jahresbeginn eine gesunde Korrekturbewegung hingelegt. Jetzt liegen vor dem DAX-Titel zwei Unterstützungen. Die erste  im Bereich von 215 Euro und die zweite beim Ausbruchsniveau von 199 Euro. Anleger legen sich mit Abstauberlimits an diesen zwei Marken auf die Lauer. Denn DER AKTIONÄR ist wie auch die Anaysten weiterhin für die Anteilsscheine der Wolfsburger positiv gestimmt und hält Kurse von 300 Euro bis Jahresende für möglich.

(mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Volkswagen St. - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8