Chinaknaller zündet am 22.10.20 - jetzt Kursfeuerwerk sichern!
17.02.2014 Stefan Sommer

Volkswagen: Betriebsrat abgelehnt - das sagen die Analysten

-%
DAX

Die Belegschaft von Volkswagen in den USA will keinen Betriebsrat. Sie haben in einer Abstimmung gegen die Vertretung durch die Autogewerkschaft UAW gestimmt. Die Analysten sehen den Entschluss der Arbeiter positiv für den Autobauer.

Bei einer Entscheidung für die UAW wären womöglich Steuervorteile gestrichen worden, schrieb Commerzbank-Analyst Daniel Schwarz in seiner Studie vom Montag. Seine Kaufempfehlung für die VW-Aktie hat er mit einem Kursziel von 235 Euro belassen.

Entscheidender Impuls für neues Werk

Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hält die Entscheidung gegen einen Betriebsrat für bahnbrechend. Das Votum sei positiv für den Autobauer und schütze das Geschäftsmodell, schrieb Analyst Michael Raab am Montag. Dies könnte der entscheidende Impuls für das VW-Management gewesen sein, den geplanten neuen SUV in den USA anstatt in Mexiko bauen zu lassen.

VW-Aktie kaufen

Charttechnisch sieht die VW-Aktie weiter gut aus. Nach der Konsolidierung läuft der Kurs wieder in Richtung des Jahreshochs bei 205 Euro. DER AKTIONÄR sieht das Kursziel bei 225 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0