22.10.2019 Alfred Maydorn

Varta-Wahnsinn bringt 217 Prozent Gewinn – das ist die „neue Varta“

-%
Varta
Trendthema

Die Aktie von Varta stiehlt allen die Show, sie hat sich in diesem Jahr mehr als verdreifacht. Die Leser des maydornreport sind schon im November 2018 eingestiegen und haben bis heute exakt 217 Prozent verdient. Und es sieht danach aus, als ob sogar noch mehr drin ist bei der Überflieger-Aktie aus Ellwangen. Varta-Chef Herbert Schein hat angekündigt, im rasant wachsenden Markt für Earpods, also kabellose Kopfhörer, im nächsten Jahr der weltgrößte Batterielieferant zu werden und einen Marktanteil von über 50 Prozent zu erreichen.

Varta hat weitere 40 Prozent Potenzial

Darüber hinaus wird hinter den Kulissen offenbar der Einstieg in das Batteriezellen-Geschäft für Elektroautos vorbereitet. Die Erfolgsgeschichte von Varta ist noch lange nicht vorbei, gleiches gilt auch für die Aufwärtsbewegung der Aktie. Das Kursziel des maydornreport für Varta liegt bei 120 Euro, was im Vergleich zum aktuellen Kurs von 86 Euro einem Kurspotenzial von weiteren 40 Prozent entspricht.

Die „neue Varta“ – erstaunliche Parallelen

Das ist nicht schlecht, aber es gibt andere Werte, die deutlich mehr Potenzial aufweisen. Einen davon habe ich gestern meinen maydornreport-Lesern empfohlen. Obwohl das Unternehmen aus einer völlig anderen Branche kommt, gibt es doch erstaunliche Parallelen zu Varta. Es handelt sich ebenfalls um ein deutsches Unternehmen, die Umsätze liegen auf einem ähnlichen Niveau und auch die neue Aktie wird – wie damals Varta – nur von sehr wenigen Analysten verfolgt. Das wird aber wohl nicht mehr lange so bleiben, denn das rasant wachsende Unternehmen erschließt sich gerade neue Märkte und ist dabei so erfolgreich, dass in diesem Jahr schon zwei Mal die Prognose für das Gesamtjahr angehoben werden musste. Interessant, auch Varta hat seit Jahresbeginn schon zwei Mal seine Ziele für 2019 nach oben angepasst.

Über 100 Prozent Kurspotenzial

Bisher hat die Aktie erst sehr verhalten auf die doppelte Prognose-Erhöhung und die sehr guten Halbjahreszahlen reagiert, die vor kurzem präsentiert wurden. Aber mittlerweile nimmt das Kaufinteresse zu und die Aktie befindet sich charttechnisch unmittelbar vor dem Ausbruch nach oben. Wenn dieser erfolgt, kann das beträchtliche Kurspotenzial abgerufen werden, das sich auf über 100 Prozent beläuft.

Wenn Sie (noch) kein Leser des maydornreport sind und wissen wollen, welche Aktie die „neue Varta“ ist, dann bestellen Sie einfach das 1-Monats-Probeabo des maydornreportund Sie erhalten umgehend den Original-Text der gestrigen Kaufempfehlung im maydornreport inklusive WKN und Kursziel für den potenziellen Varta-Nachfolger.

Mit diesem Link geht kommen Sie direkt auf die Bestellseite.