10x maximale Hebelpower für eXtreme Gewinne
Foto: Shutterstock
23.08.2021 Maximilian Völkl

Varta mit wilden Kursbewegungen - wie geht es jetzt weiter?

-%
Varta

Nach den enttäuschenden Quartalszahlen ging es mit der Varta-Aktie rasant nach unten. Inzwischen hat sich der MDAX-Titel zwar wieder etwas von den jüngsten Tiefs gelöst. Doch die Volatilität bleibt beim Batteriekonzern hoch, Anleger müssen sich weiter auf starke Kursausschläge einstellen.

Bis auf 122,85 Euro war die Varta-Aktie in der vergangenen Woche gefallen. Die Enttäuschung nach den Quartalszahlen, die eine deutliche Verlangsamung des Wachstums zeigten, saß bei vielen Anlegern tief. Doch dann meldeten sich die Schnäppchenjäger zurück, innerhalb kurzer Zeit legte die Aktie mehr als 10 Prozent zu. Auch am heutigen Montag kann die Aktie weiter zulegen – sie ist damit wieder im alten Korridor, indem sie im Juni und Juli über Wochen pendelte, zurück.

Zwischen 128 und 145 Euro hing die Aktie wochenlang fest, ehe kurz vor den Zahlen der Ausbruch nach oben gelang. Auffällig sind bei Varta dabei weiter die wilden Kursbewegungen. Selbst im Tagesverlauf zeigt die Aktie teils kräftige Ausschläge. Gründe dafür gibt es mehrere: Zum einen ist die Shortquote sehr hoch, zum anderen sind bei Varta auch weiter viele der sogenannten Reddit-Trader aktiv. Hinzu kommen die teils sehr unterschiedlichen Ansichten von Bullen und Bären, was die Rolle von Varta beim Trendthema Elektromobilität angeht.

Die unterschiedlichen Ansichten zu Varta spiegeln sich auch in den Analystenmeinungen wider. So gab es zuletzt sowohl Kursziele, die weit über dem aktuellen Kursniveau liegen, als auch lediglich zweistellige Kursziele, die ein signifikantes Downside-Risiko prophezeihen.

Varta (WKN: A0TGJ5)

Wer bei Varta investiert ist, braucht weiter gute Nerven. Starke Kursausschläge in beide Richtungen dürften auch künftig auf der Tagesordnung bleiben. Langfristig bleibt DER AKTIONÄR aber zuversichtlich, was die Kursentwicklung angeht.


Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Varta.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Varta - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.

Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8

Jetzt sichern