Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Varta
29.08.2020 Andreas Wolf

Varta: Ausbruch geglückt

-%
Varta

Batteriehersteller Varta profitiert von dem Hype um die Elektroautoindustrie. Die Aktie konnte in deren Sog schon deutlich zulegen und befindet sich in einem dynamischen Aufwärtstrend. Frische Allzeithochs bringen Bewegung in den Kurs.

Varta hat sich in den vergangenen Tagen seinem bisherigen Allzeithoch bei 129,10 Euro unter Schwankungen immer weiter angenähert. Damit entstand eine klassische Ausbruchssituation, denn die Aktie hatte auch den bisher hartnäckigen Widerstandsbereich um 125 Euro relativ problemlos hinter sich gelassen.

Zum Wochenschluss gelang es dem Wert, die alte Bestmarke klar hinter sich zu lassen und auf ein neues Allzeithoch zu klettern. Damit wurde ein neues Kaufsignal gesetzt, das umso höher zu bewerten ist, als dass die neue Bestmarke auch zum Wochenschluss Bestand hat.

Charttechnisch ist die Aktie nach oben nun ohne weiteres Hürde und für einen dynamischen Aufwärtstrend frei. Das erste Kursziel auf dem weiteren Weg nach oben befindet sich bei 142 Euro, darüber hinaus steht der Bereich um 160 Euro zur Disposition. Mittelfristig hat die Aktie sogar Platz bis 190 Euro.

Varta (WKN: A0TGJ5)

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.
Kurzfriststrategien für Anleger

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4