11.11.2019 Jochen Kauper

Varta-Aktie: Sportliche Bewertung, Stoppkurs rauf!

-%
Varta
Trendthema

Varta glänzte zuletzt mit den Zahlen für das dritte Quartal. Der Batteriehersteller hob aufgrund der guten Geschäftsentwicklung sogar noch die Prognose für das Gesamtjahr an. Die Aktie zog in der Folge weiter an und kletterte über die psychologisch wichtige Marke von 100 Euro.

Angetrieben von guten Zahlen für das dritte Quartal und einer Anhebung der Prognose für das Gesamtjahr kletterte die Varta-Aktie über die Marke von 100 Euro. Im Anschluss ging es für das Papier sogar bis auf das Rekordhoch von 109,80 Euro nach oben. „Die hervorragende Entwicklung unseres Aktienkurses seit dem Börsengang spiegelt das Vertrauen der Investoren in unsere erfolgreiche Wachstumsstrategie wider“, sagt Varta-CEO Herbert Schein gegenüber DER AKTIONÄR .

Die Aussichten für Varta bleiben gut. Der Batteriehersteller erwartet im Bereich der kabellosen Headsets, den sogenannten Hearables, in den nächsten 3 bis 4 Jahren ein Marktwachstum von jährlich über 30 Prozent. „Wir haben uns als Technologie- und Innovationsführer einzigartige Wettbewerbsvorteile erarbeitet und wachsen daher deutlich schneller als der Markt“, sagt Schein.

In den kommenden drei bis vier Jahren erwartet Varta das größte Potenzial bei den Wearables – insbesondere bei den Lithium-Ionen Zellen für kabellose Premium-Kopfhörer. Aber auch bei den Hörgerätebatterien, bei denen Varta Weltmarktführer ist, wird sich in den nächsten Jahren viel tun. „Zum einen geht der Trend hin zu mehr wiederaufladbaren Batterien und andererseits hat der Markt für Hörgeräte noch viel Entwicklungspotenzial. Heute besitzen nur rund 25 Prozent der Menschen mit Hörminderung ein entsprechendes Gerät. Doch mit der Entwicklung hin zu immer kleineren und moderneren Geräten, steigt auch die Akzeptanz bei den Nutzern“, sagt Herbert Schein.

Bereits im Vorfeld der Zahlen war Berenberg-Analystin Charlotte Friedrichs sehr positiv für die Varta-Aktie gestimmt. Das Unternehmen profitiere weiterhin von einer positiven Nachtfrageentwicklung und bereite sich darauf vor, die Produktionskapazitäten für die Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien über das zuvor verkündete Ziel hinaus zu erweitern. Das Kursziel von Analystin Charlotte Friedrichs liegt nach wie vor bei 100 Euro.

Varta (WKN: A0TGJ5)

Varta ist in einem spannenden Markt exzellent positioniert. Die Wachstumsraten bleiben vielversprechend. Ob das die aktuell hohe Bewertung rechtfertigt, darf aber bezweifelt werden. Varta wird an der Börse aktuell mit 4,2 Milliarden Euro bewertet. Bei einem geschätzten Umsatz von 620 Millionen Euro für 2020. Das bedeutet ein überaus sportliches Kurs-Umsatz-Verhältnis von 6,7 (2020) und ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 93 für 2019.