3 Top-Picks für bis zu 100% Rendite >> Report lesen
Foto: Shutterstock
04.11.2020 Michael Schröder

Varta-Aktie: Nächster Kursrutsch voraus?

-%
Varta

Anfang September markierte die Varta-Aktie bei 138,70 Euro ihr bisheriges Allzeithoch. Im Anschluss ging der Kurs in den Konsolidierungskurs über. Auch wenn die Aktie in den letzten Tagen wieder Boden gut machen konnte: Der kurzfristige Abwärtstrend ist noch intakt. Frische Zahlen gibt es am 12. November.

Sie interessieren sich für die Welt der heimischen Nebenwerte? Mit den kostenlosen Real-Depot News können Sie sich unverbindlich ein Bild von den vielseitigen Anlagemöglichkeiten im Small-Cap-Bereich machen. AKTIONÄR-Redakteur Michael Schröder schreibt Ihnen seine Einschätzung zu interessanten Investmentideen und aussichtsreichen Nebenwerten.

Am 22. Oktober rauschte die Varta-Aktie um mehr als zehn Prozent in den Keller, sogar die psychologisch wichtige 100-Euro-Marke zwischenzeitlich unterschritten. Vor allem automatisch ausgelöste Verkaufsorders (Stopp-Loss) wurden für den Druck verantwortlich gemacht. Es machten aber auch Gerüchte die Runde, dass ein Leeverkäufer aktiv ist, der auf weiter fallende Kurse in dem 2020 bisher recht gut gelaufenen Wert setzt.

Varta (WKN: A0TGJ5)

Kann die Aktie des Batterieherstellers diese Hürde nachhaltig überwinden, dürfte das Hoch aus dem September schnell wieder angesteuert werden. Prallt der Kurs wieder ab, könnte es zu erneut zu einem dynamischen Rücksetzer kommen. Anleger sollte sich im Vorfeld der Zahlen auf eine volatile Kursentwicklung bei Varta einstellen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Varta - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8

Logo DER AKTIONÄR Magazin
4 Wochen testen + Geschenk
Angebot