Bullish - jetzt kaufen!
15.04.2021 Martin Mrowka

TUI: Positive, erste Mallorca-Bilanz

-%
TUI

Während das Corona-Virus hierzulande mal wieder richtig aufdreht, scheint auf den Balearen die Welt in Ordnung. Frische Zahlen von den Reiseveranstaltern DER Touristik, FTI, Alltours und Schauinsland zeigen: Bei jeweils mehreren tausend Kunden, die über Ostern Mallorca besucht hatten, gab es nur vereinzelt positive Corona-Tests.

Der Oster-"Ansturm" von rund 40.000 Besuchern aus Deutschland hat die vergleichsweise sehr gute Corona-Lage auf Mallorca vorerst nicht beeinträchtigt. Die Infektionszahlen seien weiterhin relativ gering, teilten die Gesundheitsbehörden in Palma mit. Die Corona-Ampel, die täglich vom angesehenen balearischen Wirtschaftszirkel unter Einbeziehung aller offiziellen Daten erstellt wird, zeige weiterhin grün. Die Lage sei "exzellent", hieß es.

Auch die Reiseveranstalter ziehen eine erste, positive Mallorca-Bilanz, schreibt Reisevor9. Bei jeweils mehreren tausend Kunden, die Mallorca über Ostern besucht hatten, bewege sich die Zahl positiver Corona-Tests im niedrigen einstelligen Bereich.

Für eine echte Bilanz sei es noch zu früh. Schließlich seien die Osterferien etwa in Hessen und Schleswig-Holstein noch nicht vorbei und könnten das tatsächliche Infektionsgeschehen - wie auch in Deutschland - erst mit einigen Tagen Verzögerung klar abbilden. Doch die ersten Zahlen von Reiseveranstaltern, die ihre Kunden nach Mallorca geschickt haben, geben ebenso wie die Statistik der Gesundheitsbehörde Anlass zur Zuversicht, so Reisevor9 im Newsletter.

Schauinsland Reisen etwa meldet, die auf Mallorca angebotenen Hotels seien während der Osterferien "gut ausgelastet gewesen", ganz im Rahmen der durch die Sicherheitsvorkehrungen eingeschränkten Verfügbarkeiten. Der Wert der vor Rückreise positiv getesteten Gäste am Flughafen Palma habe bei "0,0001 Prozent" gelegen.

Insgesamt ist die Sieben-Tage-Inzidenz auf Mallorca bis Mittwoch zwar auch leicht gestiegen. Der Wert von 30,6 ist aber im Vergleich zu Deutschland mit 153 wenig angsteinflößend.

Auch auf den Balearen insgesamt, von denen ausschließlich Mallorca Touristen empfängt, kletterte der Wert bis Dienstag leicht auf 32,3. Vor dem ersten Hauptreisetag der Osterferien (26. März), lag die Inzidenz auf den Balearen bei 27,1.

Die TUI-Aktie verliert am Donnerstag dennoch mehr als ein Prozent an Wert. Derzeit kämpft der Kurs mit der charttechnisch wichtigen 50-Tage-Linie.

TUI (WKN: TUAG00)

Trotz der guten Zahlen aus Mallorca bleibt das große Reisegeschäft für TUI noch aus. Die Hoffnung liegt auf dem Sommer-Urlaub und dem Impf-Pass, der das Reisen ins Ausland ermöglichen soll. Anleger brauchen bei TUI Geduld, bereits Investierte bleiben weiter an Bord.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0