++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
15.07.2020 Carsten Kaletta

TUI: Comeback der Traumschiffe

-%
TUI

TUI hat seit Mitte Juni rund 30 Prozent an Wert verloren. Da lag der Titel deutlich über der 5-Euro-Marke, und Hoffnungen auf eine relativ gute Sommer-Saison hatten Hochkonjunktur. Seitdem ist das Corona-Thema wieder verstärkt in den Vordergrund der Anleger gerückt. Immerhin hat es die Aktie des Touristik-Konzerns geschafft, den Bereich knapp unter der 4-Euro-Marke mehrfach erfolgreich zu verteidigen. Und fast täglich kommen News, die jedweden Fortschritt im Tagesgeschäft adressieren. So soll das Kreuzfahrt-Geschäft allmählich wieder anlaufen.

TUI Cruises hat bereits ein Kurzreisen-Programm ab Hamburg gestartet, und jetzt kommt auch der Abfahrtshafen „Kiel“ an die Reihe. Von dort aus stechen vom 31. Juli die Hochsee-Dampfer zu drei- bis viertägigen Kurzkreuzfahrten in See. Auch die TUI-Luxusschwester Hapag-Lloyd will in den kommenden Wochen mit einem ähnlichen Konzept wieder durchstarten.

Das Thema Corona hat der weltweit größte Reiseveranstalter dabei im Blick. So wurde für TUI Cruises ein 10-Punkte-Plan aufgestellt, der unter anderem eine auf 60 Prozent reduzierte Passagierkapazität an Bord, Abstandsregeln und besondere Hygiene-Maßnahmen umfasst.

Die TUI-Aktie quittiert diese jüngsten Fortschritt mit einem kleinen Plus und notiert knapp über der psychologisch wichtigen 4-Euro-Marke. Charttechnisch wäre darunter noch im Bereich zwischen 3,92 und 3,95 Euro Euro eine stärkere Unterstützungszone. Nach oben müsste die 50-Tage-Linie bei 4,34 Euro überwunden werden, damit sich das Bild technisch wieder aufhellt.

TUI (WKN: TUAG00)

Herausfordernd bis sehr schwierig dürften aus Sicht des AKTIONÄR die kommenden Monate für TUI angesichts der unberechenbaren Corona-Pandemie bleiben. Für Investoren, die ein solides Investment suchen, ist der Touristik-Konzern nicht geeignet. Allenfalls Zocker können auf temporär positive Entwicklungen wetten.