Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock
28.07.2021 Timo Nützel

TUI: Aktie zieht an – dennoch ist Vorsicht geboten

-%
TUI

Bei der Aktie des Tourismuskonzerns TUI sieht es nach dem Kursdesaster der vergangenen drei Wochen wieder besser aus. Seit Wochenbeginn konnte der Titel knapp zehn Prozent an Wert wieder gut machen. Aus charttechnischer Sicht sieht es jetzt richtig spannend aus. Das sind die Details.

Zwischen Ende Februar und Anfang Juli konsolidierte die TUI-Aktie in Form eines abfallenden Dreiecks. Dieses löste der Wert am 13. Juli mit dem Bruch der unteren Begrenzung bei 4,10 Euro nach unten auf und generierte damit ein starkes Verkaufssignal. Dasselbe wurde während des darauffolgenden Kursverfalls verstärkt, als auch die 200-Tage-Linie bei 3,88 Euro unterschritten wurde.

Wie in der letzten Trading-Chance vermutet, setzte der Titel bis an die Unterstützung am Zwischentief bei 3,50 Euro zurück. Dieser Support konnte aber Halt bieten, woraufhin es zu einem Rebound an dieser Marke kam. Im Zuge der Aufwärtsbewegung hat der Wert am heutigen Mittwoch den GD200 zurückerobern können und notiert jetzt direkt an der Dreiecksbegrenzung bei 4,10 Euro.

Dennoch ist vorerst Vorsicht geboten. Solange sich die Aktie nicht nachhaltig innerhalb des Dreiecks halten kann, droht sie am Ausbruchniveaus abzuprallen. Das abfallende Handelsvolumen der letzten Tage spricht für diese Vermutung.

Chart von tradingview.com
TUI in Euro

Die TUI-Aktie hat einen starken Rebound hingelegt. Auch wenn sich das Chartbild etwas aufgehellt hat, bietet sich ein Neueinstieg nur für hartgesottene Trader an. Zumal der wichtige Sprung über den Widerstand bei 4,10 Euro noch aussteht.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0