15.04.2019 DER AKTIONÄR

TSI USA: Jetzt einsteigen – alle Trends intakt

-%
DAX
Trendthema

Das Jahr 2019 läuft für TSI USA weiterhin hervorragend! Fast 40 Prozent konnte das Depot im Vergleich zum Jahresanfang zulegen. Mehrere Depotwerte notieren bereits deutlich zweistellig im Plus. Und das Beste: Alle Aktien im Portfolio besitzen derzeit einen TSI-Wert von über 90 Prozent und sind damit ein klarer Kauf!

Besser als TSI?

Käufe und Verkäufe basieren bei TSI USA ausschließlich auf den TSI-Werten einzelner Aktien. In der heutigen Ausgabe wird der Frage nachgegangen, ob dies tatsächlich der beste Weg ist, die Transaktionsentscheidungen zu treffen. Die Antwort dürfte für Überraschungen sorgen. Außerdem in der Ausgabe: die neuesten Daten zur Technik- und Fundamentalampel. Hier gab es bei einer Ampel im Vergleich zur letzten TSI-USA-Ausgabe eine interessante Veränderung. Wie gewohnt finden Leser die aktualisierten TSI-Listen mit den aktuell trendstärksten Werten des über 2.500 Aktien umfassenden Nasdaq Composite unterteilt in Small, Mid und Big Caps.

Das Ziel: Jeweils 100 Prozent in drei Jahren

Das TSI-System wurde extra auf die Tech-Aktien aus dem Nasdaq Composite zugeschnitten und dynamisch ausgelegt. Es identifiziert damit präzise nur die stärksten Aufwärtstrends in einem Umfeld, das ohnehin von aussichtsreichen Investments nur so wimmelt. Und so sind Aktien, die 100 Prozent oder mehr Performance liefern, keine Seltenheit. Das TSI-System hat schon frühzeitig Nvidia (240 Prozent Gewinn), AMD (183 Prozent Gewinn) und Pan American Silver (100 Prozent Gewinn) aufgespürt und die Aufwärtstrends voll ausgespielt.

TSI USA – im Abo günstiger

Testen Sie TSI USA in der Einzelausgabe (29,99 Euro) und lassen Sie sich von uns überzeugen. Wer Geld sparen möchte, entscheidet sich dann für das Abo mit Preisvorteil für 499 Euro im Jahr.

>>>HIER GEHT ES ZUM REPORT<<<

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4