09.11.2018 Stefan Sommer

TSI-Fonds nimmt wieder Fahrt auf - Jetzt einsteigen!

-%
Evotec
Trendthema

Zuletzt ging es an den Börsen wieder bergauf. Nach den Midterm-Wahlen in den USA hat sich die Spannung gelegt. Dabei ist US-Präsident Donald Trump nochmals mit einem blauen Auge durch gekommen. Die Demokraten haben zwar die Mehrheit im Repräsentantenhaus gewonnen, allerdings bleibt die Macht im Senat bei den Republikanern.

Viele Investoren sehen nun eine wieder bessere Prognose für die Entwicklung der Börsen. Dies hatte sich auch direkt gezeigt. Der DAX kletterte im Wochenverlauf um 1,15 Prozent auf 11.560 Punkte. Noch stärker ging es für den Dow Jones nach oben. Der US-Leitindex notierte mit 4,24 Prozent bei 26.150 Punkten. Damit ist der Dow Jones nur noch rund 600 Punkte von seinem Allzeithoch entfernt. Sollte die gute Stimmung weiter anhalten, dürfte diese Marke noch in diesem Jahr in Angriff genommen werden. Auch der TSI-Fonds profitiert von den wiedererstarkten Weltbörsen und kann 3,94 Prozent zulegen. Nach dem Abverkauf der letzten Wochen haben zuletzt einige Aktien wieder deutlich an Fahrt aufnehmen können.

Übernahme sorgt für Rückewind

Ein Wert der zuletzt deutlich Relative Stärke gezeigt hat ist die Aktie von Illumina. Die Notierung schnellte seit der vergangenen Woche über zehn Prozent nach oben. Rückenwind hat Illumnia durch die Nachricht erhalten, dass das Unternehmen eine Übernahmevereinbarung mit dem Genomik-Konzern Pacific Biosciences unterzeichnet hat. Illumina zahlt für das Unternehmen rund acht Dollar je Aktie. Insgesamt beläuft sich somit das Kaufvolumen auf 1,2 Milliarden Dollar.

Neuer Schub durch starke Zahlen

Ebenfalls konnte die Aktie von Evotec deutlich zulegen. Der Wert kletterte im Wochenverlauf um über sieben Prozent. Am 13. November könnte der Konzern selbst mit positiven Ergebnissen zum abgelaufenen Quartal für einen neuen Schub sorgen. Auf Gesamtjahres-Basis rechnet das Management mit einem Umsatzanstieg von mehr als 30 Prozent auf mindestens 334,5 Millionen Euro. Das bereinigte EBITDA soll um etwa 30 Prozent auf gut 76 Millionen Euro klettern. Sollte auch der charttechnische Widerstand zwischen 20 und 23 Euro überwinden lassen ist der Weg nach oben frei.

Weitere Informationen zum TSI-Fonds erhalten sie unter www.tsi-fonds.de und im kostenlosen TSI-Fonds-Newsletter.