Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
08.02.2019 Stefan Limmer

TSI: Das sind die heißesten Branchen

-%
DAX

In den vergangenen Monaten hat sich das TSI Premium System aufgrund der schwierigen Marktsituation mit neuen Käufen zurückgehalten. Voraussichtlich Ende Februar wird es soweit sein, dass das Musterdepot mit neuen Trendaktien bestückt wird. Dann wird auch das TSI Branchendepot wieder mit Leben gefüllt.

Top-Kaufkandidaten

Laut der aktuelle TSI Branchenliste, die ähnlich wie die allseits bekannten TSI Ranglisten für Aktien, wöchentlich aktualisiert wird. Stehen folgende Branchen derzeit ganz oben: Die Pole-Position hat seit Wochen die Versorger-Branche inne. Auf Platz zwei und drei folgt dann der Rohstoff- und Immobiliensektor. Alle drei Branchen konnten in den vergangenen Monaten deutlich besser abschneiden als der EuroStoxx 600, der den TSI Branchen als Vergleichsindex zu Grunde liegt.

Einzelaktien am Hoch

Im Versorger-Index macht Iberdrola den Löwenanteil aus. Die spanische Aktie notiert trotz des schwächelnden Gesamtmarktes im Bereich eines neues Hochs. Ähnlich sieht es bei den beiden anderen Schwergewichten aus. Rio Tinto aus dem Rohstoffsektor profitiert von steigenden Preisen der Grundstoffe und Vonovia aus dem Immobiliensektor reitet weiterhin erfolgreich auf der Bauboomwelle mit.

TSI Premium lohnt sich

Anleger können auf die erwähnten Top-Aktien der jeweiligen Branchen setzen, oder gleich auf den ganzen Index. Entsprechende Derivate auf den Versorger-, Rohstoff- und Immobiliensektor finden Anleger in den Ausgaben von TSI Premium. Mehr Informationen zum wöchentlich erscheinenden Börsendienst unter www.tsi-premium.de

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0