12.03.2010 Alfred Maydorn

Totalabsturz bei Washington Mutual trotz Einigung

-%
DAX
Trendthema

Washington Mutual hat mit JPMorgan und der FDIC ein "Global Settlement Agreement", also eine "umfassende Einigung" erreicht. Genaue Details sind noch nicht bekannt. Die Reaktion am Aktienmarkt lässt aber nichts Gutes vermuten. Der Kurs verlor zeitweise rund 80 Prozent an Wert, erholt sich aber bereits wieder deutlich.

Eine Achterbahnfahrt ist nichts dagegen. Innerhalb weniger Minuten stürzte die Aktie von Washington Mutual von 0,28 auf 0,061 Euro ab, ehe sich der Kurs ebenso zügig wieder auf 0,17 Euro erholte. Der Kursverfall setzte unmittelbar nach der Bekanntgabe einer Einigung zwischen Washington Mutual hat mit JPMorgan und der FDIC ein.

Geld für die Gläubiger - und für die Aktionäre?

In einer Pressemitteilung erklärt Washington Mutual, dass man mit der erzielten Einigung zufrieden sei, dass sie eine substanzielle Verbesserung der Gläubiger darstelle und dass sie ein wichtiger Schritt sei, die Insolvenzmasse zu erhöhen. Ob im Rahmen der Einigung etwas für die Besitzer der Stammaktien übrig bleibt, wurde indes nicht bekannt. Einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters zufolge, hat Washington Mutual immerhin die umstrittenen Bankeinlagen in Höhe von rund vier Milliarden Dollar zugesprochen bekommen.

Runter auf 6 Cent, rauf auf 0,17 Cent

Die Spekulanten zeigten sich in einer ersten Reaktion restlos enttäuscht und warfen ihre Aktien in großen Stückzahlen und zu tiefsten Kursen auf den Markt. Der niedrigste Tageskurs in Deutschland wurde mit gerade einmal 0,061 Euro festgestellt, in den USA ging es bis auf 0,09 Dollar nach unten. Mittlerweile zeigt sich der Kurs allerdings wieder deutlich erholt. In Deutschland werden wieder 0,17 Euro für einen Anteilschein bezahlt, in den USA notiert die Aktie wieder bei 0,24 Dollar. Im Vergleich zum Vortag noch immer ein satter Abschlag von über 30 Prozent.

Die Spekulation geht weiter

In den nächsten Stunden dürften genauere Details der Einigung bekannt werden. Dabei ist weiterhin mit extremen Kursbewegungen in beide Richtungen zu rechnen. Auch wenn bei vielen Anlegern jetzt die Enttäuschung überwiegt, eines ist klar: Die Spekulation um Washington Mutual ist noch lange nicht vorbei.