25.02.2017 Andreas Deutsch

Top-Ökonom Shiller empfiehlt Anlegern: Kasse machen!

-%
DAX

Waren die Verluste vom Freitag ein bitterer Vorgeschmack auf eine Talfahrt der Aktienmärkte? Kann gut sein, meint Robert Shiller, Erfinder des berühmten und bedeutenden Shiller-KGV. Die Bewertung von Dividendentiteln sei gefährlich hoch.

„Ja, man sollte sich Sorgen machen“, so Yale-Professor Robert Shiller im Interview mit CNBC. „Vor allem Langfrist-Anleger können sich Gedanken darüber machen, ob sie nicht besser ihre Aktienpositionen abbauen."

„Das Shiller-KGV beläuft sich derzeit auf 29“, so der Top-Ökonom. „Das ist zwar nicht so hoch wie zur Zeit der Techblase im Jahr 2000. Aber es ist gefährlich hoch.“

Das größte Risiko für die Märkte wäre ein Handelskrieg. „Der Handelskrieg kann kommen, ohne Frage. Trump hat Strafzölle verkündet – und bislang setzt er alles daran, seine Wahlversprechen einzulösen.“

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0