10.01.2020 Marion Schlegel

Top-News bei Medigene: Aktie mit gewaltigem Kurssprung – was ist da los?

-%
Medigene
Trendthema

Lange Zeit war es ruhig beim deutschen Biotech-Unternehmen Medigene. Die Aktie rutschte von einem Tief zum nächsten. Doch am heutigen Freitag meldet sich der Titel eindrucksvoll zurück. Die Aktie liegt bereits 25 Prozent im Plus. Grund sind positive Daten der klinischen Phase-1/2-Studie mit dem dendritischen Zell (dendritic cell, DC) -Impfstoff bei akuter myeloischer Leukämie (AML).

Wie Medigene mitteilt, wurden die primären Endpunkte der Studie, die die Machbarkeit der Herstellung/Verabreichung sowie die Sicherheit/Verträglichkeit des DC-Impfstoffs über einen Zeitraum von zwei Jahren beurteilen, erfolgreich erreicht. Die DC-Impfungen wurden gut vertragen, ohne dass es zu schwerwiegenden unerwünschten Ereignissen (serious adverse events, SAEs) im Zusammenhang mit der Behandlung kam.

Die Studie wurde am Universitätsklinikum Oslo in Norwegen an 20 Patienten durchgeführt. Die Daten wurden kurz nach Abschluss der klinischen Studie erhoben, das heißt nach 24 Monaten Impfung und Nachsorge aller Patienten.

Die sekundären Endpunkte zur Bewertung der wichtigsten klinischen Parameter der Patienten zeigen, dass nach 24 Monaten Behandlung die Gesamtüberlebensrate (overall survival rate, OS) bei 80 Prozent und die progressionsfreie Überlebensrate (progression-free survival rate, PFS) bei 55 Prozent lag.

Prof. Dolores Schendel, Vorstandsvorsitzende und Wissenschaftsvorstand (CEO/CSO) der Medigene AG, kommentiert: "Wir freuen uns über diese positiven und vielversprechenden Ergebnisse der ersten klinischen Studie mit unserem DC-Impfstoff. Unser Dank gilt allen Patienten, die an der Studie teilgenommen haben, sowie dem Studienteam für ihre Bemühungen und ihren Beitrag. Dieser Behandlungsansatz könnte in der Zukunft eine Behandlungsmöglichkeit für diejenigen AML-Patienten bieten, die keine ausreichenden Therapieoptionen und ein hohes Rückfall-Risiko haben. Wir werden weitere Updates veröffentlichen und detailliertere Daten und Analysen auf kommenden wissenschaftlichen Konferenzen vorstellen."

Medigene (WKN: A1X3W0)

Die heutigen News sind ein klares positives Signal für Medigene und den Ansatz des Unternehmens. Die Aktie war zuvor förmlich ausgebombt. Eine Fortsetzung der Erholung ist deswegen nicht unwarscheinlich. Dennoch – die Aktie eignet sich nur für äußerst risikobereite Anleger, die auch über genügend Geduld verfügen. Wie die heutigen News aber zeigen, hat die Aktie aber massives Potenzial, wenn das Unternehmen in Zukunft weitere positive Meldungen liefern kann.