Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock, nicht redaktionell
10.08.2021 Carsten Kaletta

Top-Gewinner Home24: Comeback mit Paukenschlag

-%
Home 24

Home 24 hat starke Zahlen vorgelegt. So konnte der Möbelversandhändler seine Erlöse im zweiten Quartal um rund 40 Prozent steigern – trotz der Wiedereröffnung von stationären Geschäften. Und: Das in Berlin ansässige Unternehmen konkretisiert seine Jahresprognose. Der SDAX-Titel macht einen wahren Freudensprung.

Nach einem umsatzstarken ersten Halbjahr hat der Möbelversandhändler seine Zielspanne für den diesjährigen Umsatz etwas eingeengt mit Tendenz an das obere Ende. Währungsbereinigt will das Unternehmen nun um 28 bis 38 Prozent statt um 20 bis 40 Prozent wachsen. Mittelfristig hat man noch höhere Ziel im Visier, wie Konzernchef Marc Appelhoff erklärte: "Unser Ziel ist es, bis Ende 2023 erstmals die Marke von einer Milliarde Euro Umsatz auf Jahresbasis zu erwirtschaften."

Ziel: Nummer 1 werden

Auch künftig will Appelhoff seiner Strategie treu bleiben und verstärkt Neukunden für sein Unternehmen begeistern. Dafür nimmt er auch eine vergleichsweise geringere Profitabilität in Kauf. "Wir wollen weiter wachsen, weil es im Online-Möbelbereich noch keinen klaren Marktführer gibt. Diese Position streben wir an, und deswegen reinvestieren wir."

Noch viel Marktpotenzial

Zudem ist ist der Unternehmensboss zuversichtlich, dass das Potenzial des Online-Shoppings von Möbeln noch lange nicht ausgeschöpft ist: "Ich halte es nicht für unrealistisch, dass sich der Online-Möbelmarkt dahin entwickelt, wo Elektronik oder Fashion bereits sind." Der Möbelkauf im Internet zeige noch eine vergleichsweise niedrige Penetrationsrate – Luft nach oben sei definitiv drin.

Die Home-24-Aktie gewinnt am Dienstag dank der positiven News mehr als 20 Prozent und notiert bei 17,50 Euro.

Home 24 (WKN: A14KEB)

Die Zahlen sind top, der Ausblick stark – die Erholung im Grunde überfällig. Investierte Anleger bleiben dabei und setzen auf eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung, da sich mit dem heutigen Kursanstieg auch das Chartbild aufgehellt hat.

(Mit Material von dpa-AFX)