Die Comebacks nach Corona
18.12.2020 Carsten Kaletta

Top-Gewinner HelloFresh: Barclays schraubt Kursziel nach oben

-%
HelloFresh

HelloFresh-Aktie ist nach dem gestrigen Rücksetzer auf ein Tief seit einer Woche wieder auf dem Vormarsch. Angeschoben wird das Papier des Kochboxen-Lieferanten von einer Analystenstudie. Aktuell ist HelloFresh mit einem Anstieg von knapp drei Prozent der zweitgrößte Gewinner im allgemein MDAX.


Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für den Kochboxen-Lieferanten von 62 auf 70 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Nach der Vorgabe hätte die Aktie, ausgehend vom aktuellen Niveau, noch rund 16 Prozent Luft nach oben.

Der Kapitalmarkttag des Online-Lieferdienstes sei positiv gewesen, schrieb Analystin Alvira Rao in einer am Freitag vorliegenden Studie. Das Papier sei trotz des jüngsten Höhenflugs mit Blick auf die erwarteten Gewinne nicht teuer und habe daher noch Luft nach oben. Die Analystin rechnet in den kommenden Jahren mit einem anhaltendem Wachstum. So soll der Umsatz bis 2023 auf 5,6 Milliarden Euro steigen und der Gewinn auf 417 Millionen Euro. 

Die Aktie notiert heute knapp über der 60-Euro-Marke und nach oben bildet das jüngst markierte Allzeithoch bei 64,55 Euro einen Widerstand. Danach wäre der Weg bis zur nächsten runden Marke bei 70 Euro frei. Eine solche Rally wäre mit Blick auf den laufenden Trend zu favorisieren, wobei kleinere Korrekturen im Bereich der 55-Euro-Marke aufgefangen werden dürften.

HelloFresh (WKN: A16140)

Auch aus Sicht des AKTIONÄR hat HelloFresh weiteres Potenzial. Die Aktie des Kochboxen-Lieferanten wurde zu 30,30 Euro am 31. März 2020 in das Musterdepot des AKTIONÄR aufgenommen. Wer die Aktie zeitgleich gekauft hat, liegt bereits mit rund 100 Prozent vor. Kurzum: investierte Anleger lassen die Gewinne weiter laufen.

Mit Material von dpa-AFX