Zeit für Stock-Picking: Jetzt auf diese Titel setzen!
15.12.2020 Timo Nützel

HelloFresh auf Rekordhoch: Das droht jetzt bei der Aktie

-%
HelloFresh

Für den deutschen Kochboxenversender HelloFresh läuft es gerade richtig gut. Durch die erneute Prognoseerhöhung des Unternehmens wurde der Wert stark beflügelt. Jetzt sorgt der zweite harte Lockdown und der damit verbundene Ansturm auf Bestellware für einen Höhenflug bei der Aktie. Darauf sollten Anleger sich einstellen.

Nachdem die HelloFresh-Aktie die Nachricht auf einen baldigen Corona-Impfstoff äußerst negativ aufgenommen hatte, fiel sie Anfang November rund 15 Prozent bis knapp über die Unterstützung an der 200-Tage-Linie bei 37,98 Euro. Der Kurs konnte diese Marke jedoch erfolgreich testen und schwankte daraufhin bis letzte Woche um die 50-Tage-Linie, die momentan bei 48,53 Euro verläuft.

Mit einem kräftigen Kurssprung am vergangenen Mittwoch sprang die Aktie innerhalb von vier Handelstagen um 35 Prozent nach oben und markierte dabei ein neues Allzeithoch bei 64,55 Euro. Nach diesem Anstieg war der Wert stark überhitzt und verlor innerhalb kurzer Zeit ein Drittel seiner Kursgewinne. Da die Indikator-Werte (Stochastik und MACD) noch immer im überkauften Bereich sind, ist mit einer Korrektur bis an die Unterstützung am Oktober-Hoch bei 56,40 Euro zu rechnen. Kann diese Linie erfolgreich getestet werden, ist ein weiterer Anstieg recht wahrscheinlich.

HelloFresh (WKN: A16140)

Ende März wurde die Aktie bei einem Kurs von 30,30 Euro in das AKTIONÄR-Depot gekauft. Nach dieser fantastischen Entwicklung sollten Anleger nun über Gewinnmitnahmen nachdenken und mit dem Rest auf eine Fortsetzung der Rallye spekulieren.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im „AKTIONÄR Depot“.