19.12.2016 Andreas Deutsch

Top-Fondsmanager: Das werden die Top-Trends 2017

-%
DAX
Trendthema

2016 war extrem. Wird 2017 ruhiger? „Ja“, sagt Hendrik Leber, einer der besten Fondsmanager Deutschlands. „Risiken für die Börsen sehe ich zwar viele, aber die sind ja schon eingepreist.“ Chancen gibt es seiner Meinung nach einige.

„Besonders chancenreich ist für mich der gesamte Biotechsektor“, so Acatis-Gründer Leber in einem Gastbeitrag für den AKTIONÄR. „Auch sind Firmen mit Infrastrukturaktivitäten (Bau, Baumaschinen, Zement) recht attraktiv. Und schließlich hatte der Landwirtschafts- und Düngemittelsektor eine Krise, die zyklisch zu Ende geht.“

Ob Gold ein Comeback feiern wird, könne er nicht sagen. „Ich setze auf Bitcoin.“ . Eine clevere Portfolioaufteilung sähe laut Leber so aus: „50 Prozent Aktien, 25 Prozent Anleihen, 20 Prozent Immobilien und fünf Prozent Bitcoin.“

Und wo steht der DAX Ende 2017? „Fünf Prozent plus sind allein aufgrund der natürlichen Gewinnentwicklung drin, dazu kommt der Beginn eines Aktienbooms. Schon sind wir bei 12.000 Zählern.“

Das Daytrading-ABC für Einsteiger

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4