25.06.2015 Maximilian Steppan

ThyssenKrupp: Wie viel Potenzial hat die Aktie noch?

-%
DAX
Trendthema

Die ThyssenKrupp-Aktie hat zuletzt punktgenau am Ausbruchsniveau bei 22,50 Euro nach oben gedreht. Wie viel Luft der DAX-Titel jetzt noch nach oben hat, darüber sind sich die Analysten uneinig.

Michael Shillaker von der Schweizer Bank Credit Suisse hat die Einstufung für ThyssenKrupp vor der Berichtssaison der europäischen Stahlhersteller auf "Neutral" mit einem Kursziel von 26 Euro belassen. Der Industriekonzern dürfte robuste Zahlen für das dritte Geschäftsquartal präsentieren, schrieb Shillaker in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Vor allem in der Stahlsparte sowie im Handels- und Dienstleistungsgeschäft (Materials) dürfte sich der positive Gewinntrend fortgesetzt haben. Allerdings sollten die Kursrisiken nicht vernachlässigt werden, da die Anleger den Aktien gegenüber bereits sehr optimistisch eingestellt seien.

Neben Shillaker beschäftigen sich noch 30 weitere Experten mit dem Titel. Acht Kaufempfehlungen stehen 15 Halte - und acht Verkaufsratings gegenüber. Das durchschnittliche Kursziel beträgt 25,59 Euro. Christian Georges von der Societe Generale hat das höchste Kursziel aller Analysten mit 33,50 Euro.

Zudem zeigt sich die ThyssenKrupp-Aktie in einer charttechnisch guten Verfassung. Das Ausbruchsniveau wurde zwar getestet und erwies sich als Unterstützung. Auch die 200-Tage-Linie liegt weiter unter dem Titel. Kurzfristig muss der Titel den Widerstand bei 24,90 Euro aus dem Weg räumen. Dann sind auch Kurse bis zum Jahreshoch bei 26,43 Euro möglich.

An Bord bleiben

Nach den Verlusten der vergangenen Wochen sollte es bei ThyssenKrupp nun wieder aufwärts gehen. Die positivere Stimmung in der Stahlbranche dürfte den Kurs antreiben. Investierte Anleger bleiben dabei. Bis zum Kursziel des AKTIONÄR bei 29 Euro ist noch Luft. Der Stopp sollte bei 21 Euro belassen werden.

(mit Material von dpa-AFX)