Top oder Flop? Wasserstoff-Aktien im Check
02.11.2020 Martin Weiß

Tesla: Selbstfahr-Option mit unerwünschten Nebenwirkungen

-%
Tesla

Tesla bietet seit einigen Tagen eine Beta-Version für seine Selbstfahr-Option an. Das Feature ist keineswegs billig – und offenbar auch nicht ganz ungefährlich, wie einge Testberichte zeigen. An der Börse zeigen sich die Anleger dennoch erfreut und die Aktie steigt.

Teslas Aktie steigt am Montag um 2,3 Prozent auf 397 Dollar und kratzt damit wieder an der Marke von 400 Dollar. Vor rund eineinhalb Wochen kündigte Tesla-Chef Elon Musk für einen ausgesuchten Kundenkreis einen Beta-Test seiner Selbstfahr-Software an.

Tesla (WKN: A1CX3T)

Die Option schlägt mit üppigen 8.000 Dollar zu Buche, später soll sie für 10.000 Dollar angeboten werden. Das Upgrade ermöglicht es die bisher nur auf Autobahnen verfügbare "Navigieren mit Autopilot"-Funktion des Fahrzeugs auch innerstädtisch und in Wohngebieten zu nutzen. Das Fahrzeug hält an Kreuzungen, führt Links- und Rechtskurven aus und wechselt automatisch die Fahrspur, solange der Fahrer ein Ziel in der Navigation ausgewählt hat.

Soweit die Theorie. In der Praxis sorgte die Beta-Software bei den Testern in einigen Fällen neben einem Euphorieschub auch für einen schlagartig höheren Puls. Auf Twitter und Youtube berichten Fahrer jedenfalls von Problemen der Software, Hindernisse zu erkennen oder Kurven flüssig zu fahren. Auch blieben Fahrzeuge offenbar ohne triftigen Grund auf Kreuzungen stehen.

Zerohedge hat einige der Fail-Videos veröffentlicht und diese kommentiert – Lob klingt anders. 



Ist Elon Musk mit der Selbstfahr-Option und Kunden als Beta-Testern übers Ziel hinausgeschossen? Fakt ist: Auf Social Media finden sich auch Beiträge von Testern, bei denen die Software offenbar einwandfrei funktioniert. Wohlwollend ließe sich argumentieren, Musk habe der Welt einen Vorgeschmack auf die autombile Zukunft gegeben.

Teslas Beta-Software deutet in die richtige Richtung, benötigt jedoch offenbar noch etwas Finetuning.

Buchtipp: Die Tesla-Methode

Jeweils für einige Jahrzehnte waren Autobauer wie Ford oder Toyota das Maß aller Dinge – dann kam Tesla und übernahm mit seinen zukunftsweisenden Methoden das Ruder. Teslas Marketing-, Produktions-, Vertriebs- und Technologiestrategien verändern eine ganze Branche. Sie sind völlig anders – und extrem erfolgreich. Michaël Valentin hat sowohl diesen durch neue Technologien hervorgerufenen Wandel wie auch Tesla selbst genauer unter die Lupe genommen. Dabei hat er sieben Prinzipien entdeckt, die er als entscheidend für Teslas Erfolg identifiziert. Und er erklärt, wie andere Firmenlenker – nicht nur aus der Automobilbranche – die Tesla-Methode erfolgreich in ihrem Unternehmen implementieren können. Ein Buch nicht nur für Tesla-Fans, sondern für alle, die ihr Unternehmen fit für die Zukunft machen wollen!

Autoren: Valentin, Michael
Seitenanzahl: 280
Erscheinungstermin: 14.01.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-714-8