Ausbruch bestätigt – das ist Ihre neue Trading-Chance
Foto: Getty Images
04.03.2022 Timo Nützel

Tesla-Konkurrent enttäuscht – Talfahrt geht weiter

-%
E-Mobilität Newcomer Index

Der Tesla-Konkurrent Lucid Motors hat eine üble Woche hinter sich gebracht. Der E-Autobauer hat am Montag seine Q4-Zahlen veröffentlicht und dabei herb enttäuscht. Des Weiteren belasteten eine schwache Prognose zur Produktion sowie kritische Analystenstimmen. Das sind die Details.

Lucid Motors ließ am Montag in seine Bücher blicken. Der Verlust je Aktie belief sich im vierten Quartal auf 64 Cent und lag damit 29 Cent unter den Erwartungen. Auch der Umsatz fiel mit 26,4 Millionen Dollar deutlich niedriger aus als erwartet. Lucid häufte somit im Q4 einen Nettoverlust von 1,05 Milliarden Dollar an. Im vergangenen Jahr hat Lucid insgesamt 125 Autos ausgeliefert damit sein Produktionsziel für 2021 von 577 Fahrzeugen verfehlt.

Besonders aber belastete die Produktionsprognose für dieses Jahr. Aufgrund "außergewöhnlicher Herausforderungen in der Lieferkette und der Logistik" wurde diese nach unten korrigiert. Lucid geht davon aus, in diesem Jahr 12.000 bis 14.000 Fahrzeuge zu produzieren, was unter dem bisherigen Ziel von 20.000 Fahrzeugen liegt, so das Unternehmen in einer Erklärung.

Morgan Stanley meldet sich zu Wort

Morgan Stanley hat einerseits lobende Worte. Nachdem die Messlatte für die Auslieferungen und den Cashflow im Jahr 2022 niedriger angesetzt wurde, sei die Erwartung an Lucid deutlich näher an die Realtität herangekommen. Insgesamt sei die Aktie aber noch immer überbewertet. Analyst Adam Jonas senkte sein Kursziel für die Lucid-Aktie von 16 auf 12 Dollar, was dem 10-fachen der EBITDA-Schätzung für 2027 oder dem 14-fachen der Kurs-Gewinn-Schätzung für 2030 entspräche. Das Kursziel entspricht dabei dem Tiefststand der Aktie nach dem SPAC.

Lucid Motors (WKN: A3CVXG)

Im Zuge des schlechten Newsflows hat die Lucid-Aktie seit Wochenbeginn über 20 Prozent an Wert verloren. Dennoch: Elektromobilität ist einer der Mega-Trends in den kommenden Jahren und Jahrzehnten – mit Top-Chancen für die einzelnen Player. Wer das Risiko von heftigen Kursschwankungen auf mehrere Aktien verteilen möchte, kann zum E-Mobilität Newcomer Index greifen. Mit einem Index-Tracker-Zertifikat – zum Beispiel WKN MA4V6W – können Anleger profitieren. Mehr Infos zum Index finden Sie hier.

Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Mit dem Emittenten der dargestellten Wertpapiere Alphabeta Access Products Ltd. und der Morgan Stanley & Co. International plc hat die Börsenmedien AG eine Kooperationsvereinbarung geschlossen, wonach sie dem Emittenten eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von Morgan Stanley & Co. International plc Vergütungen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
E-Mobilität Newcomer Index - PKT
Lucid Motors - €