Folgen Sie dem Trend – mit diesen 7 Seriengewinnern
Foto: Shutterstock
02.11.2020 Lars Friedrich

Tencent: Neues Kursziel vor den Zahlen – das sind die Gründe

-%
Tencent

Chinas Big-Tech-Konzern veröffentlicht demnächst seine Quartalszahlen. Im Vorfeld ist das japanische Finanzunternehmen Nomura optimistisch, dass Tencent mit seinen Ergebnissen die Erwartungen übertreffen wird – und schraubt das Kursziel um sieben Prozent nach oben. Die Begründung klingt durchaus plausibel.

Tencent will seine Zahlen für das dritte Quartal am nächsten Donnerstag, 12. November, veröffentlichen. Nomura hat im Vorfeld das Kursziel von 655 Honkong-Dollar auf 703 Hongkong-Dollar erhöht. Bei einem aktuellen Kurs von rund 600 Honkong-Dollar entspricht das immerhin auch nach dem starken Lauf der Aktie noch 17 Prozent Potenzial in den kommenden Monaten.

Normuras Begründung: Der Umsatz im Bereich Online-Gaming sollte erneut wachsen und könnte von „League of Legends“ Beliebtheit außerhalb Chinas profitieren. Außerdem sei eine Stabilisierung beim PC-Gaming zu erwarten. Zudem geht Nomura von einem Aufschwung bei den Werbeerlösen aus. Und Tencent habe zwar aufgrund von Projektverschiebungen eine Abschwächung im Cloud-Geschäft in Aussicht gestellt, trotzdem sei in der Cloud- und Fintechsparte mit einem Umsatzwachstum von 26 Prozent zu rechnen.

DER AKTIONÄR teilt Nomuras Optimismus: Positive Überraschungen gehören bei Chinas Big-Tech-Unternehmen eigentlich zum guten Ton. Und nachdem China überraschend gut durch die Coronakrise gekommen ist und Digitalisierung ohnehin eine Beschleunigung erlebt, ist eigentlich nicht davon auszugehen, dass Tencent mit den kommenden Zahlen enttäuschen wird. Die Aktie ist eine laufende AKTIONÄR-Empfehlung.

Tencent (WKN: A1138D)

Buchtipp: Hat China schon gewonnen?

Sie beobachten sich gegenseitig über den Pazifik hinweg mit Argusaugen und reden übereinander statt miteinander: Längst hat der entscheidende geopolitische Wettstreit des 21. Jahrhunderts zwischen China und den USA begonnen – beides Weltmächte ohne ernsthafte Rivalen. Kishore Mahbubani, renommierter und hervorragend vernetzter Diplomat und Gelehrter, analysiert die tiefen Verwerfungen in den Beziehungen zwischen Peking und Washington. Mit unverstelltem Blick erläutert er die Stärken, Schwächen, Fehler und Eigenheiten Chinas und der USA. In Zeiten schwelender Handelskriege und ständiger politischer Konflikte ist sein Buch ein unverzichtbarer Leitfaden für ein besseres Verständnis der beiden Supermächte – insbesondere des unaufhaltsamen Aufsteigers China.
Hat China schon gewonnen?

Autoren: Mahbubani, Kishore
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 16.09.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-773-5