Chinaknaller zündet am 22.10.20 - jetzt Kursfeuerwerk sichern!
04.08.2020 Jochen Kauper

Tech-Aktien: Aufgeblasen!

-%
Amazon.com

Alphabet, Amazon, Wix.com oder DocuSign. Viele Tech-­Aktien sind zuletzt sehr gut gelaufen. Sind die Bewertungen überzogen oder die Prämien gerechtfertigt?

Die Dotcom-Blase im Jahr 2000 setzte sämtliche traditionelle Bewertungsansätze außer Kraft. Die meisten Internet- und Softwarefirmen erwirtschafteten damals noch gar keine Gewinne. Analysten jonglierten statt mit Kurs-Gewinn-Verhältnissen einfach kurzerhand mit Kurs-Umsatz- Relationen (KUV).  

Zurzeit gibt es sicherlich die ein oder andere Branche, die Parallelen zum Internet-Hype aufweist. Aktien aus dem Bereich Wasserstoff etwa gehen durch die Decke, werden teilweise mit dreistelligen KUVs gehandelt. Oder auch so mancher Tech-Wert ist den normalen Bewertungsrelationen weit enteilt. Sicherlich sind derzeit einige Firmen gehypt. Bei anderen sollte es sich allerdings lohnen, nach einer gesunden Korrektur ein Kauflimit zu platzieren. Denn diese Firmen haben das Potenzial, langfristig in die aktuellen Bewertungsrelationen hineinzuwachsen. 

Weiterlesen mit

Als Abon­nent von DER AKTIONÄR können Sie diesen Artikel kostenlos lesen.

Anmelden
Jetzt abonnieren

Weiterlesen mit

Jetzt Credits geschenkt bekommen und hier gratis weiterlesen.

Was ist SatoshiPay?

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0