Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
24.09.2015 Andreas Deutsch

TecDAX-Perle Nemetschek: Aktie zündet den Turbo

-%
Nemetschek

Die Aktie des Bausoftware-Spezialisten Nemetschek gehört am Donnerstag zu den wenigen Gewinnern an der Börse. Der Titel profitiert von einem positiven Analystenkommentar. Das Allzeithoch ist nicht weit entfernt.

Am Mittag gewinnt Nemetschek 3,7 Prozent auf 30,85 Euro, während der TecDAX 0,7 Prozent verliert. Der Grund: Chandramouli Sriraman vom Bankhaus Mainfirst stufte die Papiere in einer Ersteinschätzung mit „Outperformer“ und einem Kursziel von 38 Euro ein.

Das Unternehmen dürfte laut Sriraman von steigenden IT-Investitionen der europäischen Bauindustrie profitieren. Der Ausblick für das Geschäftsjahr 2015 erscheine konservativ.

Darüber hinaus hat Analyst Gal Munda von der Privatbank Berenberg seine Kaufempfehlung für Nemetschek bestätigt. Das Kursziel sieht Munda bei 35 Euro. Der Experte rechnet mit einer Fortsetzung des hohen Konzernwachstums.

Aktie ist nicht günstig, trotzdem ein Kauf

Nemetschek ist einer sehr lukrativen Nische tätig. Ohne spezielle Architektursoftware geht in der Baubranche immer weniger. Da es nicht nur in Deutschland einen Bauboom gibt, der noch länger anhalten wird, stehen die Zeichen bei Nemetschek klar auf Wachstum. Die Aktie ist mit einem 2016er-KGV von 27 keinen Schnäppchen mehr, das hohe Umsatz- und Gewinnwachstum und die exzellente Marktstellung rechtfertigen allerdings den Aufschlag.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0