+++ 5 heiße Chancen für den Sommer +++
Foto: Getty Images
03.05.2022 Julian Weber

Stellantis: Deal mit Mercedes-Benz und BMW – das steckt dahinter

-%
Stellantis N.V.

Im Jahr 2019 legten Mercedes-Benz und BMW ihre Carsharing-Plattformen zusammen. Die daraus entstandene Tochter Share Now haben die beiden deutschen Autobauer am Dienstag an den französisch-italienischen Autobauer Stellantis verkauft. Stellantis erhofft sich von dem Kauf Wachstum für das eigene Carsharing-Angebot.

Über die Details der Übernahme war von den beteiligten Parteien nichts zu hören. Bevor der Deal über die Bühne gehen kann, muss noch die Zustimmung der Kartellbehörden erfolgen. Share Now schrieb allerdings Verluste und stellte infolge dessen das Geschäft unter anderem in Nordamerika ein. Der Carsharing-Dienst ist in 16 europäischen Städten aktiv und verfügt über 11.000 Fahrzeuge.

Mercedes und BMW fokussieren sich mit dem Verkauf auf die zwei verbleibenden Teile ihrer Mobilitäts-Kooperation. Free Now bietet Kunden die Möglichkeit über Partner Autos, Taxis oder auch E-Bikes zu buchen. Mit Charge Now arbeiten die Autobauer zudem noch bei einem E-Auto-Ladedienst zusammen.

Stellantis erhofft sich von der Übernahme einen Wachstumsschub für das eigene Angebot Free2move. Mit Share Now bekommt die Plattform zu den bisherigen zwei Millionen Nutzern 3,4 Millionen neue Kunden hinzu. Bis Ende des Jahrzehnts soll bereits ein Umsatz von 2,8 Milliarden Euro erzielt werden.

Stellantis N.V. (WKN: A2QL01)

Stellantis hat mit dem Kauf eine weitere potenzielle Umsatzquelle erworben. Jedoch hat das Unternehmen bei dem Umstieg zur Elektromobilität noch viel zu tun. Mercedes und BMW grenzen dagegen ihr Angebot ein und fokussieren sich auf andere Geschäftsbereiche. BMW ist langfristig nicht schlecht aufgestellt, jedoch favorisiert DER AKTIONÄR im Hinblick auf die E-Mobilität Mercedes.

Hinweis auf Interessenkonflikte: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Mercedes-Benz.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Stellantis N.V. - €
Mercedes-Benz - €
BMW - €

Buchtipp: Powerplay

Genie, Visionär oder doch nur windiger Geschäftemacher? Elon Musk war einer der umstrittensten Titanen des Silicon Valley. Er wurde von Konkurrenten und Investoren bedrängt, von Whistle­blowern behindert – dennoch verloren er und sein Team von Tesla nie den Glauben an das Potenzial von E-Autos. Beharrlich entwickelten sie ein Auto, das schneller, leiser und sauberer war als alle anderen. Der Auto- und Technologie-Reporter des „Wall Street Journal“, Tim Higgins, verfolgte das Drama von der ersten Reihe aus: die Phasen des Innovationsstaus, das Ringen um die Kontrolle, die Verzweiflung und den unerwarteten Erfolg. „Powerplay“ ist eine Geschichte von Macht, Rücksichtslosigkeit, Kampf und Triumph und schildert, wie ein Team von Exzentrikern und Innovatoren alle Hürden überwand – und die Zukunft veränderte.

Powerplay

Autoren: Higgins, Tim
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 25.11.2021
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-781-0

Jetzt sichern