Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Shutterstock
22.02.2021 Laurenz Föhn

Square vor den Zahlen: Das wird vom AKTIONÄR-Favoriten erwartet

-%
Square

Die Square-Aktie hat im vergangenen Börsenjahr eine bemerkenswerte Performance hingelegt und sich mehr als verdreifacht. Ob der Kursanstieg gerechtfertigt war, werden Anleger am Dienstag erfahren, wenn Square nach Börsenschluss die Zahlen für das abgelaufene Jahr vorstellt. DER AKTIONÄR zeigt auf, was die Analysten vom Zahlungsunternehmen erwarten.

Für das Schlussquartal 2020 beläuft sich die Gewinnschätzung der Analysten im Durchschnitt auf 0,25 Dollar je Aktie. Im Vorjahresquartal hatte Square ein EPS von 0,23 Dollar vermeldet. In Sachen Umsatz gehen die Analysten für das vergangene Quartal von durchschnittlich 3,05 Milliarden Dollar aus – eine Steigerung von 133 Prozent gegenüber dem Umsatz im Vorjahresquartal. Damals hatte Square einen Umsatz von 1,31 Milliarden Dollar gemeldet.

Für das gesamte Geschäftsjahr belaufen sich die Analystenschätzungen im Durchschnitt auf einen Gewinn je Aktie von 0,76 Dollar. Im Vorjahreszeitraum hatte das Unternehmen einen Gewinn je Aktie von 0,80 Dollar einfahren können. Beim Umsatz gehen die Analysten von durchschnittlich 9,4 Milliarden Dollar aus, nachdem zuvor 4,7 Milliarden Dollar erwirtschaftet worden waren.

Neben strukturellen Wachstumstrends im klassischen Payment-Geschäft profitiert Square längst auch vom Bitcoin-Boom. In der Cash-Ap‪p können Nutzer Bitcoin und einige weitere Kryptowährungen handeln. Darüber hinaus hat Square im Oktober 2020 selbst rund 50 Millionen Dollar in Bitcoin investiert. Außerdem hat sich die App zu einer beliebten Aktienhandelsplattform entwickelt, nachdem viele US-Privatanlegern aus Frust vom Smartphone-Broker Robinhood gewechselt sind.‬‬

Square (WKN: A143D6)

DER AKTIONÄR ist zuversichtlich, dass die Zahlen am Dienstag überzeugen können. Die Square-Aktie zählt zu den Favoriten für das Börsenjahr 2021 und wird dieser Rolle bislang absolut gerecht. Investierte Anleger lassen die Gewinne laufen, Neueinsteiger sollten jedoch die Quartalszahlen abwarten.