17.05.2019 Benedikt Kaufmann

Sony mit verheißungsvollem Doppelschlag – Aktie steigt 10%

-%
Sony
Trendthema

Die Aktie von Sony kennt aktuell kein Halten. Allein heute legten die Japaner knapp zehn Prozent zu nachdem das Management gleich zwei Top-News angekündigt hat: Eine umfangreiche Partnerschaft mit Microsoft und einen weiteren Aktienrückkauf.

200 Milliarden Yen Aktienrückkauf

Sony kündigte am Freitag an, rund 4,8 Prozent der ausstehenden Aktien zu kaufen. Bis zu 200 Milliarden Yen (umgerechnet 1,63 Milliarden Euro) stellt die Konzernführung dafür zur Verfügung. Der Rückkauf soll bis zum 31.März 2020 abgeschlossen sein.

Für Sony ist der Aktienrückkauf bereits der zweite innerhalb kürzester Zeit. Erst im Februar wurden eigene Aktien im Wert von 100 Milliarden Yen gekauft. Ein klares Signal an die Anleger, dass Sony inmitten von Chip-Schwäche und fallenden Gaming-Aktien besser dasteht als der Gesamtmarkt und günstige Chancen bietet.

Hier geht's zur Pressemitteilung des Aktienrückkaufs.

Rivalen wollen Zusammenarbeiten

Ebenfalls positiv stimmt die Anleger eine Partnerschaft mit dem Konkurrenten Microsoft. Jahrelang bekämpften sich die Hersteller von PlayStation und Xbox im Gaming-Markt. Doch in Zukunft wollen die beiden Konzerne zusammenarbeiten und Möglichkeiten entwickeln, Cloud-Dienst Microsoft Azure für Sonys Game- und Content-Streaming zu nutzen.

Und die Zusammenarbeit geht noch weiter – denn auch in den Bereichen Halbleiter und Künstliche Intelligenz wollen die Tech-Riesen gemeinsame Entwicklungen voranbringen.

Hier geht's zur Pressemitteilung der Zusammenarbeit.

Aktie mit Kaufsignal

Der positive Newsflow lässt die Sony-Aktie weiter steigen. Der Chart durchbricht die 200-Tage-Linie und liefert ein charttechnisches Kaufsignal.