17.04.2015 Werner Sperber

Solarworld: Wer wagt es?; Börsenwelt Presseschau III

-%
Solarworld
Trendthema

Die Fachleute der Actien-Börse fragen, wer wagt sich an die Solarworld AG heran und antworten, sie selbst. Der Vorstand des auf Solarmodule spezialisierten Unternehmens erwartet einen Jahresumsatz von einer Milliarde Euro, wobei mehr als 41 Prozent davon aus den USA stammen sollen, "wo bereits der größte Modulproduzent ist". Es sei schwierig, die Ergebnisse zu schätzen, aber ein Gewinn ist sicher. Die Eigenkapitalquote von 26 Prozent bei einer Netto-Verschuldung von lediglich 270 Millionen Euro und einem Börsenwert von 400 Millionen Euro seien solide Ausgangsdaten. Der Staatsfonds Qatar Solar S.P.C. hält 29 Prozent der Anteile sowie Gründer und Vorstandsvorsitzender Frank Asbeck 20,9 Prozent. Anleger sollten mit einem Viertel bis 40 Prozent der für dieses Investment geplanten Summe einsteigen und nach der Vorlage der Erstquartalszahlen und der Jahresziele ergänzen. Das Kursziel beträgt 20 Euro.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4