28.02.2014 Florian Söllner

Solar-Rallye geht weiter: Trina und Canadian Solar mit Großaufträgen

-%
DAX
Trendthema

Die Rallye der chinesischen Solaraktien setzt sich fort. Die Papiere von Trina Solar und Canadian Solar – beide mit ähnlichem Chartverlauf – haben ihre Konsolidierung schon wieder beendet und sind aus einem Dreieck nach oben ausgebrochen. Beide Solarmodulhersteller profitieren von Meldungen neuer Aufträge. Aufgrund der „beeindruckenden Qualität“ hat Canadian Solar etwa in Japan den Zuschlag zur Lieferung von Modulen mit einer Leistung von 18 Megawatt erhalten. Auch in den USA bleibt Canadian Solar erfolgreich: Hier wurden Module für den Bau von Kraftwerken mit einer Leistung von 30 Megawatt geordert.

Auch Trina Solar meldete Vollzug: Ein Logistikunternehmen aus dem Jordan will seine Firmengebäude mit Trina-Solar-Modulen mit einer Gesamtleistung von immerhin 2 MW ausstatten.

Experten bullish

Die Aktien von Trina Solar und Canadian Solar haben wieder Schwung aufgenommen und ein kurzfristiges Kaufsignal generiert. Auch fundamental gibt es gute Gründe für die Solar-Rallye. Top-Fondsmanager Christofer Rathke sagte unlängst dem AKTIONÄR: „Mitte 2014 werden Modulpreise wieder steigen, aber Waferpreise zusammen mit Siliziumpreisen eher fallen. Daher werden sich die Margen von Trina & Co. weiter ausweiten“.

Auch Analyst Gerard Reid ist zuversichtlich: "Großinvestoren kommen aufs Spielfeld zurück. Denn wir sehen nun eine neue Phase mit nachhaltigem Wachstum, welches nicht mehr von staatlichen Förderungen abhängig ist.” Einzig die hohen Schulden mancher chinesischer Solar-Player würden ihm Sorgen machen. Trina und Canadian haben jedoch eine stabilere Bilanzstruktur als etwa Yingli Solar.