Neustart: Das 100.000 Euro Depot
17.06.2014 Michael Schröder

So geht Kursrallye: Aareal Bank, BASF und Dialog Semiconductor auf Rekordfahrt

-%
DAX
Trendthema

Deutschland schlägt Portugal bei der Fußball-WM in einem berauschenden Spiel mit 4:0. Die Lieblinge der Nation haben ihre Fans in Extase versetzt. Auch an der Börse gibt es einige Aktien, die derzeit für Furore sorgen. Die Papiere der Aareal Bank, BASF und Dialog Semiconductor befinden sich seit Wochen im Höhenflug und markieren in diesen Tagen neue Rekordstände.

Die Aktie des Chemiekonzerns BASF notiert direkt unter ihrem Allzeithoch. Ein Ende der Rallye ist noch nicht in Sicht. Die Deutsche Bank hat jüngst ihre positive Einschätzung überarbeitet und das Kursziel bestätigt. Auch DER AKTIONÄR bleibt zuversichtlich. Die DAX-Aktie bleibt ein Basisinvestment. Der Konzern ist hervorragend aufgestellt und mit einem KGV von 15 für 2014 ist der Chemieriese günstig bewertet. Das Kursziel lautet vorerst weiterhin 95 Euro.


Die Papiere des Chipherstellers Dialog Semiconductor zählen am Dienstag zu den stärksten Werten im TecDAX. Der Höhenflug der Aktie hält bereits seit Wochen an. Ein Ende des Aufwärtstrends ist noch lange nicht in Sicht. Für zusätzliche Fantasie sorgen Meldungen zur iWatch von Apple. Die Halbleiterbranche boomt und profitiert vom Trend hin zu immer mehr mobilen Endgeräten. Für das laufende Jahr kündigte Dialog-Semiconductor-Vorstand Jalal Bagherli zum achten Mal in Folge steigende Umsätze an. Investierte Anleger bleiben dabei. 


In einem freundlichen Marktumfeld hat die Aareal-Bank-Aktie ihre Aufwärtsbewegung fortgesetzt und steht kurz davor, ein neues Allzeithoch zu markieren. Die Rallye dürfte sich weiter fortsetzten. DER AKTIONÄR ist für die Aktie der Aareal Bank weiterhin positiv gestimmt. Die MDAX-Titel bleiben einer der Top-Picks im Bankensektor. Die Aussicht auf satte Sonderdividenden könnte dem Kurs weiteren Rückenwind verleihen.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0