Depot Champ Trades >> Live-Update heute 19 Uhr
Foto: Börsenmedien AG
26.11.2015 Jonas Groß

SMA Solar vor Mega-Kaufsignal: Jetzt wird’s spannend

-%
DAX

Die SMA-Solar-Aktie steigt immer weiter. Inzwischen befindet sich das Dreijahreshoch bei 49,89 Euro in greifbarer Nähe. Zwar ist bislang der Ausbruch noch nicht gelungen, doch dies scheint nur eine Frage der Zeit. Sollte die Marke fallen, dürften deutliche Anschlussgewinne folgen. Geht es nach dem Analysehaus Warburg Research, dürfte die Hürde bald überwunden werden.

Warburg bullish

Analyst Arash Roshan Zamir hat das Kursziel für SMA Solar von 43 auf 53 Euro angehoben. Das Votum lautet weiterhin „Kaufen“. Massive Kosteneinsparungen dürften im kommenden Jahr die Gewinnmargen des Solartechnikherstellers anschieben, schrieb der Experte. Er hob seine Schätzungen an. Seine Prognose für das 2016er-EBIT liegt deutlich über dem Konsens der Analysten.

Gewinnmitnahmen

Vorstandssprecher Pierre-Pascal Urbon hat indes nach der Kursrallye Gewinne mitgenommen. Er veräußerte in den vergangenen Tagen insgesamt 130.000 Aktien in drei Tranchen. Der Gesamtwert des Verkaufs betrug 6,2 Millionen Euro. Wie viel Gewinn Urbon dadurch eingefahren hat, ist aufgrund der unterschiedlichen Kaufzeitpunkte nicht bekannt. Allerdings erwarb er wohl den Großteil der Aktien zu einem Kurs zwischen elf und 28 Euro.

Foto: Börsenmedien AG

Noch Potenzial

Sollte SMA den Kampf gegen den Widerstand beim Dreijahreshoch gewinnen, würde das ein neues Kaufsignal generieren. Anschließend wäre aus charttechnischer Sicht der Weg bis auf 57 Euro frei. Investierte Anleger bleiben dabei und lassen die Gewinne laufen. Die Rallye dürfte vorerst weitergehen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
SMA Solar - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8

DER AKTIONRÄR +
9,95 1,99 €/Monat in den ersten 6 Monaten
Jetzt testen