26.11.2015 Jonas Groß

SMA Solar vor Mega-Kaufsignal: Jetzt wird’s spannend

-%
DAX

Die SMA-Solar-Aktie steigt immer weiter. Inzwischen befindet sich das Dreijahreshoch bei 49,89 Euro in greifbarer Nähe. Zwar ist bislang der Ausbruch noch nicht gelungen, doch dies scheint nur eine Frage der Zeit. Sollte die Marke fallen, dürften deutliche Anschlussgewinne folgen. Geht es nach dem Analysehaus Warburg Research, dürfte die Hürde bald überwunden werden.

Warburg bullish

Analyst Arash Roshan Zamir hat das Kursziel für SMA Solar von 43 auf 53 Euro angehoben. Das Votum lautet weiterhin „Kaufen“. Massive Kosteneinsparungen dürften im kommenden Jahr die Gewinnmargen des Solartechnikherstellers anschieben, schrieb der Experte. Er hob seine Schätzungen an. Seine Prognose für das 2016er-EBIT liegt deutlich über dem Konsens der Analysten.

Gewinnmitnahmen

Vorstandssprecher Pierre-Pascal Urbon hat indes nach der Kursrallye Gewinne mitgenommen. Er veräußerte in den vergangenen Tagen insgesamt 130.000 Aktien in drei Tranchen. Der Gesamtwert des Verkaufs betrug 6,2 Millionen Euro. Wie viel Gewinn Urbon dadurch eingefahren hat, ist aufgrund der unterschiedlichen Kaufzeitpunkte nicht bekannt. Allerdings erwarb er wohl den Großteil der Aktien zu einem Kurs zwischen elf und 28 Euro.

Noch Potenzial

Sollte SMA den Kampf gegen den Widerstand beim Dreijahreshoch gewinnen, würde das ein neues Kaufsignal generieren. Anschließend wäre aus charttechnischer Sicht der Weg bis auf 57 Euro frei. Investierte Anleger bleiben dabei und lassen die Gewinne laufen. Die Rallye dürfte vorerst weitergehen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0