Börsen-Achterbahn: Jetzt richtig handeln
Foto: Shutterstock
30.04.2021 Benedikt Kaufmann

Skyworks Solutions: Himmelsflug nach Zahlen vorerst gestoppt

-%
Skyworks Solutions

Nur minimal hat Skyworks Solutions im zweiten Geschäftsquartal und bei der Prognose die Erwartungen der Analysten übertreffen können. Zu wenig nach einem Kursgewinn von 30 Prozent, den die Aktie des Halbleiterkonzerns allein im laufenden Jahr eingefahren hat.

Der Umsatz von Skyworks Solutions steig im ersten Quartal um 53 Prozent auf 1,17 Milliarden Dollar bei Gewinnen je Aktie von 2,37 Dollar. Die Schätzungen der Analysten lagen bei Umsätzen von 1,19 Milliarden Dollar sowie Gewinnen je Aktie von 2,35 Dollar und konnten damit leicht übertroffen werden.

Skyworsk Solutions profitiert weiterhin von dem anhaltenden Ausbau des 5G-Mobilfunknetzes. Kein Wunder, denn hier ist der US-Konzern mit seiner Sky5 Plattform, hohen Ausgaben für Forschung und Entwicklung sowie der Übernahme von Avnera gut aufgestellt.

Noch beschränkt sich das 5G-Wachstum hauptsächlich auf Infrastruktur und Mobilgeräte, wo Skyworks als Lieferant von Branchengrößen wie Apple oder Samsung vertreten ist. Doch auch von künftigen Wachstumschancen will der Konzern profitieren und sieht insbesondere bei Autonomen Autos und dem industriellen IoT neue Wachstumsfelder. Diese sollen in Zukunft mithilfe der 2,75 Milliarden schweren Übernahme des „Infrastructure & Automotive“-Geschäfts von Silicon Labs beackert werden.

Das Management sieht sich daher weiter auf dem Wachstumspfad und erwartet im dritten Geschäftsquartal Umsätze von 1,075 bis 1,125 Milliarden Dollar bei Gewinnen je Aktie von rund 2,13 Dollar. Eine Prognose, die ebenfalls leicht über den Analystenschätzungen lag.

Hier geht's zum Quartalsbericht von Skyworks Solutions

Dass die Aktie von Skyworks nach Zahlen rund acht Prozent fällt, dürfte wohl ausschließlich mit der fortgeschrittenen Erwartungshaltung der Anleger zusammenhängen. Der Rücksetzer auf die Unterstützungszone im Bereich von 180 Dollar sollte langfristig orientiere Investoren jedoch nicht abschrecken. Denn Skyworks steht unverändert vor operativem Wachstum und ist mit einem 21er-KGV von 19 und einem 21er-KUV von 6,6 gegenüber seinen Chip-Peers durchaus günstig bewertet. Der Rücksetzer ist damit eher als Nachkaufchance zu werten.

Skyworks Solutions (WKN: 857760)