Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Börsenmedien AG
07.08.2012 Michael Herrmann

Sky-Deutschland-Aktie: Mit Lothar Matthäus zurück zu 3 Euro?

-%
DAX

Sky Deutschland will mit aller Macht in die schwarzen Zahlen und rüstet dafür weiter auf. Nach Harald Schmidt hat der Sender einen weiteren Top-Promi an Land gezogen. Der Weltfußballer, Welt- und Europameister Lothar Matthäus wird künftig für Sky Deutschland als Experte vor der Kamera stehen.

Nachdem sich Sky Deutschland die Live-Rechte für die Übertragung der Bundesliga erfolgreich gesichert hat, arbeitet der Sender an der Umsetzung des Programminhalts. Dabei hat man einen großen Namen für sich gewonnen. Die Bundesliga-Berichterstattung des Pay-TV-Senders wird ab der kommenden Saison Lothar Matthäus als Sky-Experte begleiten. Der Rekordnationalspieler wird demnach das "Topspiel der Woche" kommentieren.

Ersatz für Steffen Freund

Matthäus nimmt damit den Platz von Steffen Freund ein. Dieser will sich voll auf seine Trainertätigkeit konzentrieren. Der Rest des Sky-Expertenteams bleibt unverändert. Lothar Matthäus wird somit zukünftig an der Seite von Markus Merk und Jan-Aage Fjörtoft sowie Moderator Sebastian Hellmann diskutieren. Ganz neu ist die Partnerschaft nicht, denn bereits bei den Weltmeisterschaften 2002 und 2006 war Matthäus beim Pay-TV-Anbieter als Experte im Einsatz.

Fokus auf den 14. August

Die Aktie von Sky Deutschland ist heute neben Lanxess am Ende des MDAX zu finden. An Lothar Matthäus sollte das aber nicht liegen, denn grundsätzlich ist der ehemalige Weltfußballer ein starkes Zugpferd für Sky. Die Aktie dürfte sich nach den starken Kursgewinnen der vergangenen Wochen schlicht eine kurze Auszeit gönnen. DER AKTIONÄR geht weiter davon aus, dass Sky Deutschland bis zur Präsentation der Eckdaten für das erste Halbjahr am 14. August in Richtung drei Euro laufen wird.

Immer gut informiert

Das Online-Real-Depot garantiert absolute Transparenz - es berücksichtigt sowohl Ordergebühren als auch die Abgeltungssteuer. Der kostenlose Newsletter informiert zeitverzögert per Email über alle Veränderungen im Depot. Mit dem SMS-Alarm hat DER AKTIONÄR einen weiteren Service im Angebot. Registrierte Nutzer werden über jede Transaktion realtime per SMS auf das Handy informiert. Für weitere Informationen zum DER AKTIONÄR Online-Real-Depot SMS-Alarm einfach hier klicken.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte:

Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Sky Deutschland - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8